+
Der britische Premierminister Winston Churchill, der amerikanische Präsident Harry S. Truman und der sowjetische Regierungschef Josef Stalin während der Postdamer Konferenz im Juli 1945 vor Schloß Cecilienhof.

Nicht mehr Top-Secret

Churchills Trinkgelage mit Stalin enthüllt

London - Die Briten hielten es streng geheim. Als Premierminister Winston Churchill sich 1942 mit dem Sowjet-Diktator Josef Stalin traf, endete das Ganze in einem nächtlichen Trinkgelage.

„Und dort saßen Winston und Stalin (...) mit einer voll beladenen Tafel zwischen sich und unzähligen Flaschen“, schrieb Außen-Staatssekretär Alexander Cadogan damals. Der Brief und rund 600 andere Dokumente aus dem Zweiten Weltkrieg und dem Kalten Krieg wurden nun von der britischen Regierung freigeben.

Darunter sind Korrespondenzen über britische Bestechungsgelder für die spanische Regierung im Zweiten Weltkrieg und Dokumente zur Telefonüberwachung von König Edward VIII. und seiner Geliebten Wallis Simpson kurz vor dessen Abdankung 1936. Edward stand später unter dem Verdacht, mit dem Hitler-Regime zu sympathisieren.

Die höchste Geheimhaltungsstufe „Top Secret“ der Dokumente wurde nach fast 70 Jahren aufgehoben. Die Schriftstücke können nun von der Öffentlichkeit im britischen Nationalarchiv besichtigt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Staat tötet Häftling trotz Protest von deutschem Pharmahersteller
Ein 60-jähriger Doppelmörder wurde in den USA durch eine staatlich verabreichte Giftspritze getötet. Ein deutscher Pharmahersteller hatte dies noch bis zum Schluss zu …
US-Staat tötet Häftling trotz Protest von deutschem Pharmahersteller
Eigentor im Netz: Warum der CSU ihre eigene Kampagne nun um die Ohren fliegt
Die CSU ist darauf bedacht, auch für junge Wähler attraktiv zu bleiben. Eine Kampagne der Partei im Netz ist nun nach hinten losgegangen.
Eigentor im Netz: Warum der CSU ihre eigene Kampagne nun um die Ohren fliegt
BND-Mitarbeiter gab CDU-Mann vertrauliche Infos - Verurteilung wegen Geheimnisverrats
Weil er dem  CDU-Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter vertrauliche Informationen weitergab, wurde ein BND-Mann jetzt verurteilt.
BND-Mitarbeiter gab CDU-Mann vertrauliche Infos - Verurteilung wegen Geheimnisverrats
Wahlkampfteam von Trump leitet rechtliche Schritte gegen Ex-Mitarbeiterin ein 
Omarosa Manigault Newman hat ein Enthüllungsbuch zu ihrem Ex-Chef Donald Trump geschrieben. Der leitete nun rechtliche Schritte gegen sie ein. 
Wahlkampfteam von Trump leitet rechtliche Schritte gegen Ex-Mitarbeiterin ein 

Kommentare