+
Nach der Explosion einer Autobombe wurde am Donnerstag das Verteidigungsministerium in Sanaa gestürmt.

Deutsche unter den Opfern?

Tote bei Angriff auf Ministerium in Sanaa

Sanaa  - Bei einem Angriff auf das jemenitische Verteidigungsministerium sind am Donnerstag 40 Menschen getötet worden. Das berichteten Krankenhausärzte in Sanaa.

Ein Sanitäter sagte, unter den Opfern seien auch eine Deutsche und eine philippinische Krankenschwester. Zum Zeitpunkt des Angriffs habe eine ausländische Delegation das Militärkrankenhaus besucht, das sich in dem Gebäudekomplex befindet. Offiziell wurde dies zunächst nicht bestätigt. Der Sanitäter sprach von etwa 100 Verletzten.

Lokale Medien meldeten unter Berufung auf die Sicherheitskräfte, zu Beginn der Attacke hätten sich am Haupteingang zwei Selbstmordattentäter mit einer Autobombe in die Luft gesprengt. Anschließend stand eine große Rauchsäule über dem Gebäudekomplex. Die Angreifer drangen nach der Explosion in das Militärkrankenhaus und in zwei weitere Gebäude ein.

Wer hinter dem Angriff auf das Ministerium steckt, blieb zunächst unklar. Al-Kaida-Terroristen hatten in den vergangenen Jahren mehrfach vergeblich versucht, Verteidigungsminister Mohammed Nasser Ahmed zu töten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil zu Mord an Kreml-Gegner Nemzow verschoben
Der Mord an dem Kremlkritiker Nemzow 2015 schockierte die Welt. Fünf Männer müssen sich deswegen in Moskau verantworten. Doch die Urteilsverkündung wurde überraschend …
Urteil zu Mord an Kreml-Gegner Nemzow verschoben
Es war allein unterwegs: Seenotretter finden Baby auf Flüchtlingsboot
Ein erst drei Monate altes Baby haben Seenotretter auf einem Flüchtlingsboot im Mittelmeer gefunden. Von der Mutter des Säuglings fehlte jede Spur.
Es war allein unterwegs: Seenotretter finden Baby auf Flüchtlingsboot
Kein Fraktionszwang: Merkel gibt Abstimmung über Ehe für alle frei
Kanzlerin Angela Merkel hat für die von der SPD verlangte Abstimmung über die Ehe für alle den Fraktionszwang in der Union aufgehoben.
Kein Fraktionszwang: Merkel gibt Abstimmung über Ehe für alle frei
Allein Montag 5000 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer gerettet
Die Flüchtlingskrise mag in Deutschland derzeit weit weg erscheinen. Doch aus dem Mittelmeer werden wieder tausende Menschen gerettet. Auf dem ölglatten Meer ist derzeit …
Allein Montag 5000 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer gerettet

Kommentare