Bürgerkrieg

16 Tote bei Luftangriff mit Fassbomben auf Aleppo

Aleppo - Bei einem Angriff der syrischen Luftwaffe auf die Stadt Aleppo im Norden des Bürgerkriegslandes sind nach Angaben von Aktivisten mindestens 16 Zivilisten umgekommen.

Ein Hubschrauber des Regimes habe eine Trauerfeier in einem Rebellenviertel mit international geächteten Fassbomben beschossen, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag. Die Zahl der Opfer könne noch weiter steigen, da es zahlreiche Schwerverletzte gebe.

Demnach griff der Hubschrauber der Luftwaffe zunächst die Trauerfeier mit einer Fassbombe an. Als die Menschen geflohen seien und erste Rettungsmaßnahmen liefen, habe er eine zweite Fassbombe abgeworfen. Bei Fassbomben handelt es sich um mit Sprengstoff und Metall gefüllte Behälter. Wenn sie explodieren, erzielen sie eine breite Streuung. Das Regime setzt regelmäßig Fassbomben gegen Rebellen-Gebiete ein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpaArchivbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Datenschutz-Experte: Behörden wie Betrüger und Erpresser
Der frühere Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar hat scharfe Kritik an den am Donnerstag vom Bundestag beschlossenen Neuregelungen für Online-Durchsuchungen und die …
Datenschutz-Experte: Behörden wie Betrüger und Erpresser
Nordkorea bestreitet Misshandlung von Otto Warmbier
Pjöngjang (dpa) - Die kommunistische Regierung in Nordkorea hat Vorwürfe der Misshandlung des US-Studenten Otto Warmbier während dessen Zeit in nordkoreanischer Haft …
Nordkorea bestreitet Misshandlung von Otto Warmbier
London will EU-Bürgern weitreichende Bleiberechte gewähren
Droht in Großbritannien lebenden EU-Bürger nach dem Brexit die Vertreibung? Nach einem Angebot der britischen Premierministerin May beim EU-Gipfel in Brüssel ist diese …
London will EU-Bürgern weitreichende Bleiberechte gewähren
"Politbarometer": Mehrheit sieht Wirken von Helmut Kohl positiv
Die ganz große Mehrheit der Bundesbürger beurteilt das politische Wirken des verstorbenen Altkanzlers Helmut Kohl nach einer Umfrage positiv. Einen deutschen Staatsakt …
"Politbarometer": Mehrheit sieht Wirken von Helmut Kohl positiv

Kommentare