Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen

Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
+
Blick über Aleppo im März 2015.

Viele Verletzte

13 Tote bei Raketenangriff von Rebellen auf Aleppo

Aleppo - Bei Raketenangriffen von Rebellen auf die nordsyrische Großstadt Aleppo sind mindestens 13 Menschen getötet worden.

Regimegegner feuerten mehrere Geschosse auf Stadtteile, die unter Kontrolle der Regierung stehen, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Montag mitteilte. Mehr als 30 Menschen wurden demnach verletzt, viele von ihnen schwer.

Große Teile Aleppos stehen unter Kontrolle der Armee, Rebellen halten Gebiete im Osten und Nordosten der Stadt. Anhänger der Regierung versuchen seit Monaten, die Regimegegner in Aleppo von der Außenwelt abzuschneiden. Diese sind über eine Versorgungsroute Richtung Norden mit der Türkei verbunden.

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch warf den Rebellen am Montag zugleich vor, sie hätten mit Autobomben, Mörserfeuer und Raketen Hunderte Zivilisten getötet und verletzt. Regimegegner hätten zwischen Januar 2012 und April 2014 mehrfach dicht bevölkerte Gebiete unter Kontrolle der Regierung angegriffen. Die Autobomben hätten nur das Ziel verfolgt, Schrecken unter den Zivilisten zu verbreiten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

40 000 Flüchtlinge nehmen bis 2020 Studium auf
Berlin/Düsseldorf (dpa) - Im Jahr 2020 werden nach einer Studie in deutschen Hochschulen mindestens 40 000 Flüchtlinge eingeschrieben sein.
40 000 Flüchtlinge nehmen bis 2020 Studium auf
Stichwahl in Chile: Konservativer gegen Mitte-Links-Kandidat
Der konservative Ex-Präsident gewinnt die erste Wahlrunde klar, verfehlt aber die absolute Mehrheit. Ob er sich in der Stichwahl gegen den Kandidaten des …
Stichwahl in Chile: Konservativer gegen Mitte-Links-Kandidat
Reaktionen auf Jamaika-Aus: „Schockiert über diesen Abgang“
Die FDP hat die Jamaika-Verhandlungen abgebrochen. "Es ist besser nicht zu regieren, als falsch zu regieren", sagte FDP-Chef Christian Lindner am Sonntagabend. So …
Reaktionen auf Jamaika-Aus: „Schockiert über diesen Abgang“
Jamaika-Aus! Lindners FDP bricht Verhandlungen ab - schon lange geplant?
Bei den Jamaika-Sondierungen sollte es am Sonntag einen „letzten Versuch“ für eine Einigung geben. Nun traf die FDP eine Entscheidung - gegen die Viererkoalition.
Jamaika-Aus! Lindners FDP bricht Verhandlungen ab - schon lange geplant?

Kommentare