+
Bei einem Angriff der Taliban auf ein Geheimdienstgebäude in Afghanistan sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen.

Afghanistan

Tote und Verletzte bei Taliban-Angriff

Kabul - Bei einem Angriff radikalislamischer Taliban-Kämpfer auf ein Geheimdienstgebäude sind in der afghanischen Stadt Dschalalabad nach Klinikangaben sechs Menschen getötet worden.

Etwa 40 Menschen wurden bei dem Angriff verletzt. Ein Sprecher des Gouverneurs erklärte, ein Angreifer hätte am Samstagmorgen zunächst eine Bombe am Eingang gezündet. Der zweite Attentäter sei von Wachleuten erschossen worden, bevor er in das Gebäude eindringen konnte. Die Taliban bekannten sich zu der Attacke. Unter den Verletzten seien auch zehn Zivilisten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weißes Haus setzt umstrittene Briefing-Praxis fort
Das Verhältnis zwischen US-Medien und dem Weißen Haus ist und bleibt ein schlechtes. So will die Regierung von Donald Trump die täglichen Briefings entweder weiter ohne …
Weißes Haus setzt umstrittene Briefing-Praxis fort
Gauland vergleicht Schulz und Merkel mit „Mafiabossen“
Die heftige Kritik von Martin Schulz an Angela Merkel hat nun auch die AfD auf den Plan gerufen. Deren Spitzenkandidat Alexander Gauland wird bei seiner Attacke gegen …
Gauland vergleicht Schulz und Merkel mit „Mafiabossen“
Seehofer redet viel über die SPD, aber nicht übers CSU-Wahlprogramm
Rundumattacke gegen die SPD, Skepsis bei der geforderten Ehe für Alle, Dauerbrenner Obergrenze: Horst Seehofer spricht am Tag der CSU-Vorstandssitzung über viele Themen …
Seehofer redet viel über die SPD, aber nicht übers CSU-Wahlprogramm
G20-Gipfel: Erdogan kommt ohne seine Prügel-Leibwächter
Wenn Erdogan zum G20-Gipfel nach Hamburg reist, werden ihn Leibwächter begleiten. Aber nicht diejenigen, die in Washington Demonstranten verprügelt haben.
G20-Gipfel: Erdogan kommt ohne seine Prügel-Leibwächter

Kommentare