Brand an der Wiesn breitet sich aus - Spezialisten vor Ort

Brand an der Wiesn breitet sich aus - Spezialisten vor Ort
+
Licht am Ende des Umfrage-Tunnels: Zwei Prozent hat die SPD in einer Umfrage zugelegt.

„Trendbarometer“

Neue Umfrage: Es regt sich was bei der SPD

Bisher ging es für die Sozialdemokraten fast ungebremst in den Umfragen nach unten. Doch nun scheint die die SPD laut des „Trendbarometers“ von Forsa zu stabilisieren.

Berlin - Die SPD liegt im RTL/ntv-"Trendbarometer" erstmals in diesem Jahr wieder bei 20 Prozent Zustimmung. Das bedeutet ein Plus von zwei Punkten im Vergleich zur Vorwoche. Die Unionsparteien verlieren in der am Montag veröffentlichten Umfrage des Forsa-Instituts einen Punkt und liegen bei 32 Prozent.

Grüne müssen ein Prozent abgeben

Drittstärkste Kraft ist der Erhebung zufolge weiterhin die AfD mit unverändert 13 Prozent. Die Grünen verlieren einen Punkt und kommen auf elf Prozent. Linke und FDP erreichen im Vergleich zur Vorwoche unverändert zehn beziehungsweise neun Prozent.

Forsa befragte vom 3. bis 6. April 2005 Menschen. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei plus/minus 2,5 Prozentpunkten.

Lesen Sie auch: Wahlen mitten in der Krise: Darauf hofft die SPD jetzt noch

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Angriff auf Militärparade im Iran: Zahl der Todesopfer steigt weiter
Iranische Revolutionsgarden halten eine Militärparade ab. Dann fallen Schüsse aus einem benachbarten Park, mehrere Menschen sterben. Wer steckt hinter dem Anschlag?
Angriff auf Militärparade im Iran: Zahl der Todesopfer steigt weiter
Wahl-O-Mat Bayern: Testen Sie hier, welche Partei zu Ihnen passt
Der Wahl-O-Mat Bayern ist online: Hier können Sie vor der Landtagswahl testen, mit welchen Parteien Sie die meisten Gemeinsamkeiten haben.
Wahl-O-Mat Bayern: Testen Sie hier, welche Partei zu Ihnen passt
Vize-Justizminister: Kein Vorschlag zum Abhören von Trump
Der US-Vize-Justizminister dementiert einen Bericht, wonach er einen Vorschlag über das Abhören von Präsident Trump gemacht haben soll. Der Artikel der "New York Times" …
Vize-Justizminister: Kein Vorschlag zum Abhören von Trump
Zoff um Maaßen: SPD fordert Konsequenzen - nun geht es auch Seehofer an den Kragen
Die GroKo um Seehofer, Merkel und Nahles stand am Abgrund - das zeigt ein dramatischer Brief. Nichtsdestotrotz soll der Maaßen-Deal nun neu verhandelt werden. Der …
Zoff um Maaßen: SPD fordert Konsequenzen - nun geht es auch Seehofer an den Kragen

Kommentare