+
Christian Ude, Münchens Oberbürgermeister und Spitzenkandidat der Bayern-SPD für die Landtagswahl

Wahlkampf international

Ude trifft EU-Kommissare und Österreichs Kanzler

München - Wahlkampf international: SPD-Spitzenkandidat Christian Ude reist kommende Woche zu Gesprächen nach Brüssel. Zuvor trifft er sich mit dem österreichischen Bundeskanzler und dem französischen Premierminister.

An diesem Donnerstag spricht er in Salzburg mit dem Wiener Regierungschef Werner Faymann, am Samstag empfängt er den französischen Premier Jean-Marc Ayrault in München, wie die SPD am Mittwoch mitteilte. In Brüssel trifft er am Dienstag (9. April) unter anderem Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia, Regionalkommissar Johannes Hahn und Parlamentspräsident Martin Schulz. Zurück in München hat Ude am Freitag (12. April) noch einen Gesprächstermin mit EU-Arbeitskommissar Laszlo Andor. Die SPD sprach deshalb in einer Mitteilung von einer „europäischen Woche“ für Ude.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hendrik Meier ist der erste Nachtbürgermeister Deutschlands
In Mannheim wurde der erste Nachtbürgermeister Deutschlands gewählt. Dieser soll vor allem bei Konflikten im Nachtleben vermitteln.
Hendrik Meier ist der erste Nachtbürgermeister Deutschlands
Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise
Einem Pressebericht zufolge haben die Ermittler im Fall des mit Nowitschok vergifteten Ex-Spions russische Verdächtige identifiziert. Eine Bestätigung dafür gibt es …
Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise
Seehofer legt Messlatte für Söder hoch: Absolute Mehrheit sei noch möglich
Nach dem historischen Tief im Bayerntrend will Horst Seehofer die 38-Prozent-CSU wieder aufrichten. Er verlangt mehr Teamgeist. Und redet ausgerechnet jetzt erstmals von …
Seehofer legt Messlatte für Söder hoch: Absolute Mehrheit sei noch möglich
Trumps irre Show nach dem Treffen mit Putin
Seit Tagen irritiert Donald Trump mit Klarstellungen und Dementis zum Treffen mit Kremlchef Putin. Sein Fazit: Es war einfach großartig - So großartig, dass der …
Trumps irre Show nach dem Treffen mit Putin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.