+
Jürgen Trittin hat in Augsburg gegen die CSU und Alexander Dobrindt gewettert.

Grünen-Fraktionschef ledert gegen CSU

Trittin: "Doof, doofer, Dobrindt"

Augsburg - Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin hat schwarz-grünen Koalitionsspekulationen eine Absage erteilt. Vor allem eine Zusammenarbeit mit der CSU scheint unmöglich.

Beim Landesparteitag der bayerischen Grünen in Augsburg schloss er am Freitag insbesondere eine Zusammenarbeit mit der CSU aus. Als Grund nannte er die Unterschiede in der Europapolitik. Die Grünen seien pro- und die CSU antieuropäisch. „Kann sich jemand vorstellen, dass eine proeuropäische Partei wie die Grünen, die mehr Europa will, mit solchen europapolitischen Blindgängern, mit einer antieuropäischen Partei wie der CSU regieren kann?“, fragte Trittin. Er griff CSU-Politiker auch persönlich an: „Bisher kannte man blöd, blöder, Söder“, sagte der Bundestags-Spitzenkandidat. „Seit neuestem ist ein neuer Komparativ hinzugekommen: doof, doofer, Dobrindt.“

"Die Grünen": Das wurde aus den Gründungsmitgliedern

Die Grünen: Das wurde aus den Gründungsmitgliedern

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Britisches Unterhaus verabschiedet EU-Austrittsgesetz
Wochenlange Debatten, Hunderte von Änderungsanträgen: Das Unterhaus in London hat das EU-Austrittsgesetz letztendlich durchgewunken. Doch ihr Ziel hat Premierministerin …
Britisches Unterhaus verabschiedet EU-Austrittsgesetz
Seehofer: „Die SPD hat einen Fehler gemacht“
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
Seehofer: „Die SPD hat einen Fehler gemacht“
Britisches Unterhaus verabschiedet wichtiges Brexit-Gesetz
Das Unterhaus des britischen Parlaments hat ein wichtiges Brexit-Gesetz verabschiedet. Damit hat EU-Recht nicht mehr Vorrang vor nationalem Recht.
Britisches Unterhaus verabschiedet wichtiges Brexit-Gesetz
Guttenberg blickt kritisch nach Deutschland - und erinnert Merkel an ihren Auftrag
Karl-Theodor zu Guttenberg sieht von außen zu, wie die großen Parteien Deutschlands versuchen, eine neue Koalition zu bilden. Der einstige Hoffnungsträger der Union …
Guttenberg blickt kritisch nach Deutschland - und erinnert Merkel an ihren Auftrag

Kommentare