+
Der ehemalige Grünen-Parteichef Jürgen Trittin sieht große Probleme in der SPD. Foto: Bernd von Jutrczenka

Ehemaliger Grünen-Parteichef

Trittin: SPD-Spitze beschleunigt Niedergang der Partei

Berlin (dpa) - Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht die SPD-Spitze auf einem Schlingerkurs, der den Abstieg der einstigen Volkspartei beschleunigen kann.

Die Vorsitzende Andrea Nahles und Vizekanzler Olaf Scholz schienen sich "in einer babylonischen Gefangenschaft mit CDU und CSU einrichten zu wollen", sagte der frühere Bundesumweltminister der Deutschen Presse-Agentur. Anstatt die Union stärker zu bekämpfen, würden sie sich noch schärfer von den Grünen abgrenzen. "Notwendig ist etwas anderes: SPD, Linke und Grüne müssten diejenigen, die sich in den letzten zehn Jahren von der Politik zurückgezogen haben, wieder mobilisieren", forderte Trittin.

Wenn Nahles den Streit zwischen den Kräften links der Mitte bevorzuge und CSU-Chef Horst Seehofer gegenüber eine Beschwichtigungspolitik mache, dann bedeute das den Abschied von "der Idee, wieder jenseits der Union zu regieren", sagte Trittin. "Das wird den Niedergang der Sozialdemokratie beschleunigen." SPD und Grüne seien auch keine "gottgegebenen Bündnispartner". Mit Blick auf den Höhenflug der eigenen Partei betonte er: "Wir geben offensichtlich klügere Antworten als die Sozialdemokraten auf die Themen der Menschen, die sich um Soziales, Gesundheit und Pflege sorgen."

In der SPD-Spitze wird weniger die neue linke Sammlungsbewegung "Aufstehen" der Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht als Problem gesehen als der Höhenflug der Grünen, die versuchen, sich als neue Kraft der "linken Mitte" zu etablieren. Im ARD-"Deutschlandtrend" liegen sie mit 15 Prozent nur noch drei Punkte hinter der SPD.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Roms gefährlicher Poker im Schuldenstreit mit Brüssel
Brüssel blitzt in Italien erneut ab. Die Populisten in Rom verfolgen ein Kalkül. Die bitteren Folgen des Streits könnten allerdings nicht nur die Italiener zu spüren …
Roms gefährlicher Poker im Schuldenstreit mit Brüssel
Merz verteidigt Migrationspakt - und windet sich bei Frage zu seinem Vermögen
Die Nachfolge um den Posten von Angela Merkel tobt. Vor Beginn der Vorstellungskonferenzen der Kandidaten für den CDU-Vorsitz hat sich Jens Spahn deutlich von seinen …
Merz verteidigt Migrationspakt - und windet sich bei Frage zu seinem Vermögen
Affäre um Riesige Spende: Rückendeckung für Weidel aus AfD-Kreisverband 
Die AfD hat laut einem Medienbericht offenbar eine illegale Großspende aus der Schweiz angenommen. Alice Weidel gerät unter Druck. Nach und nach kommen mehr Details ans …
Affäre um Riesige Spende: Rückendeckung für Weidel aus AfD-Kreisverband 
Brexit-Finale: Britisches Kabinett entscheidet über Entwurf
Wird das britische Kabinett den Entwurf zum EU-Austritt billigen? Davon könnte auch das Schicksal von Premierministerin Theresa May abhängen. Doch es gibt eine noch …
Brexit-Finale: Britisches Kabinett entscheidet über Entwurf

Kommentare