Mitgliedschaft in PKK vorgeworfen

Trotz Entlassung: Autorin Asli Erdogan bleibt in Haft

Istanbul - Obwohl ihre Haftentlassung angeordnet wurde, muss die türkische Autorin Asli im Gefängnis bleiben. Sie wurde nach dem gescheiterten Putschversuch festgenommen.

Die türkische Autorin Asli Erdogan muss vorerst in Untersuchungshaft bleiben. Zwar habe das Istanbuler Gericht die Haftentlassung in einem Anklagepunkt angeordnet. Aufgrund des Vorwurfs der Mitgliedschaft in einer Terrororganisation bleibe Erdogan jedoch im Gefängnis, meldete die Nachrichtenagentur DHA am Mittwoch.

Zudem sei die Anklageschrift gegen Erdogan angenommen worden, in der die Staatsanwaltschaft lebenslange Haft für die Autorin und acht weitere Angeklagte fordert. Ihnen allen wird unter anderem Mitgliedschaft und Propaganda für die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK vorgeworfen.

Die Autorin Erdogan war im Rahmen einer Razzia gegen Unterstützer der pro-kurdischen Zeitung „Özgür Gündem“ Mitte August festgenommen worden, wenig später wurde Haftbefehl erlassen. Sie schrieb unter anderem Kolumnen für die inzwischen geschlossene „Özgür Gündem“.

Die 1967 in Istanbul geborene Erdogan ist auch international bekannt. Ihre Bücher wurden unter anderem im Züricher Unionsverlag publiziert. Erdogan hatte zunächst Informatik und Physik studiert und arbeitete von 1991 bis 1993 als Physikerin am europäischen Kernforschungszentrum Cern in Genf.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Essener Tafeln nimmt nur noch Deutsche auf - aus diesem Grund
75 Prozent der Kunden der Essener „Tafel“ waren zuletzt Migranten. Darauf reagiert jetzt reagiert die Hilfsorganisation, die Lebensmittel an Bedürftige verteilt. 
Essener Tafeln nimmt nur noch Deutsche auf - aus diesem Grund
Özdemir rechnet in Bundestagsdebatte über Yücel mit AfD ab
Die AfD wollte den deutsch-türkischen Journalisten Yücel vom Bundestag für zwei umstrittene Texte maßregeln lassen. Doch einer nutzt die Debatte zu einem …
Özdemir rechnet in Bundestagsdebatte über Yücel mit AfD ab
Geld und Macht: EU-Länder treffen sich beim Sondergipfel
An diesem Freitag treffen sich die 27 bleibenden EU-Länder zum Sondergipfel in Brüssel. Haushalt? Wahlen? Die Themen kommen erstmal harmlos daher, aber sie haben es in …
Geld und Macht: EU-Länder treffen sich beim Sondergipfel
Kaum mehr Hoffnung für Ost-Ghuta: Schwere Vorwürfe gegen Russland
Kaum noch Hoffnung auf ein Ende der Gewalt in Syrien: Nach den erfolglosen Beratungen im UN-Sicherheitsrat über eine Waffenstillstands-Resolution hat das Auswärtige Amt …
Kaum mehr Hoffnung für Ost-Ghuta: Schwere Vorwürfe gegen Russland

Kommentare