+
Hält sich an das Flüchtlingsabkommen: der türkische Ministerpräsident Erdogan.

Zahlen rückläufig

Trotz Erdogan-Drohung: Türkei hält Flüchtlingspakt ein

Athen - Der Ton zwischen der türkischen Regierung und der EU wurde zuletzt rauer: Dennoch hält die Türkei das Flüchlingsabkommen mit der Europäischen Union ein.

Die Türkei hält das Flüchtlingsabkommen trotz der Spannungen im Verhältnis zur EU und wiederholter gegenteiliger Drohungen ein. Die Zahl der Migranten, die aus der Türkei zu den griechischen Inseln im Osten der Ägäis übersetzen, sei weiterhin niedrig, teilte der griechische Flüchtlingskrisenstab am Montag mit. In den ersten zehn Apriltagen seien im Durchschnitt 31 Menschen auf den Inseln angekommen. Von Sonntag auf Montagmorgen sei sogar nur ein Flüchtling registriert worden.

Rückläufige Flüchtlingszahlen

Insgesamt haben vom Jahresbeginn bis zum 10. April 4542 Migranten und Flüchtlinge übergesetzt. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren gut 91 000 Menschen angekommen.

Die Anzahl der ankommenden Migranten ging von April 2016 an schlagartig zurück, als die Balkanländer die Balkanroute schlossen und der EU-Türkei-Flüchtlingspakt in Kraft trat. Dieses Abkommen sieht vor, dass die Türkei die Flüchtlinge zurückhält und die EU alle Migranten, die illegal über die Türkei auf die griechischen Inseln kommen und kein Asyl erhalten, zurückschicken kann. Der türkische Präsident Erdogan drohte in jüngerer Vergangenheit damit, das Abkommen aufzukündigen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Scheitert die EU-Kommission an vier Worten? Sozialdemokraten drohen - von der Leyen schweigt
Ursula von der Leyen hat den umstrittenen Titel ihres designierten Vizepräsidenten zum „Schutz der europäischen Lebensweise“ verteidigt.
Scheitert die EU-Kommission an vier Worten? Sozialdemokraten drohen - von der Leyen schweigt
Dunkel geschminktes Gesicht bringt Trudeau in Bedrängnis
Justin Trudeau war mit dem Versprechen besonderer Offenheit und Toleranz als Premier Kanadas angetreten. Nun sorgt ein "rassistisches" Foto von vor fast 20 Jahren für …
Dunkel geschminktes Gesicht bringt Trudeau in Bedrängnis
Klimaschutz geht in Berlin in den Endspurt
Förderprogramme, Investitionen, Vorgaben und ein CO2-Preis: Mit diesen Instrumenten will die Koalition Deutschland im Klimaschutz wieder auf Kurs bringen. Ein Entwurf …
Klimaschutz geht in Berlin in den Endspurt
EU-Parlament setzt von der Leyen unter Druck
Rückenwind oder erste Sturmfront für von der Leyen? Die Besetzung der künftigen EU-Kommission führt vor den Anhörungen der Kommissare zu Diskussionen im Europaparlament. …
EU-Parlament setzt von der Leyen unter Druck

Kommentare