Sexualstraftäter aus Psychiatrie geflüchtet: Warnung vor Michel K.

Sexualstraftäter aus Psychiatrie geflüchtet: Warnung vor Michel K.
+
Der frühere US-Präsident Barack Obama bei einer „Town-Hall“-Veranstaltung in Berlin. 

„Ihr könnt die Welt verändern“

Trotz „Fridays for Future“ - Obama ruft die Jugend zu mehr Engagement in der Welt auf

„Fridays for Future“ sind dem früheren US-Präsident offenbar nicht genug - er hielt die Jugend dazu an, sich verstärkt zu politisieren.

Berlin - Der frühere US-Präsident Barack Obama hat die jungen Menschen aufgerufen, sich in der Welt zu engagieren und sich einzumischen. Die Jungend sei aufgefordert, die Welt zu verändern, und „ihr könnt die Welt verändern“, sagte Obama am Samstag in Berlin bei einer Veranstaltung mit jungen Menschen in der ESMT-Privathochschule. „Ihr lasst euren Großvater oder eure Großmutter auch nicht entscheiden, welche Kleider ihr tragen oder welche Musik ihr hören wollt. Warum lasst ihr sie dann bestimmen, in welcher Welt ihr leben sollt.“ 

Soziale Netzwerke als wertvolles Hilfsmittel

Die Jugend sollte über den politischen Kurs mitentscheiden. Wenn man voneinander lerne, könne man die Welt verändern. Die sozialen Medien seien das Netzwerk, das eine weltweite Verständigung ermöglicht. Aber diese Medien müssten auch für Desinformationen herhalten und könnten damit auch für Konflikte sorgen. Europa gehe es gut, es habe einen der höchsten Lebensstandards, gute Bildung und Demokratie. Aber: „Wir leben in unsicheren Zeiten.“ Mächtige Kräfte wollten diesen Standard zerstören.

Lesen Sie auch: Barack Obama: Das Rätsel um seinen merkwürigen „Coffee-to-go“-Becher  

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

G7-Gipfel in Biarritz: Greenpeace und co. kündigen Boykott an - Sorgen durch Trump
Donald Trumps Twitter-Eskapaden sorgen für Besorgnis bei den Teilnehmern des G7-Gipfels in Südfrankreich. Umweltorganisationen kündigen den Boykott an.
G7-Gipfel in Biarritz: Greenpeace und co. kündigen Boykott an - Sorgen durch Trump
Kommentar: Scheinheilige Retter der Sparer
Die GroKo macht gegen die Banken mobil. CSU-Chef Söder und Bundesfinanzminister Scholz wollen ihnen die Erhebung von Strafzinsen von den Sparern verbieten. Dabei sind …
Kommentar: Scheinheilige Retter der Sparer
Italiens Sozialdemokraten: Regierung "nicht um jeden Preis"
Niemand hatte erwartet, dass die Suche nach einer neuen Regierung in Italien einfach wird. Die Sozialdemokraten wollen weg vom harten Rechtskurs der Populisten und …
Italiens Sozialdemokraten: Regierung "nicht um jeden Preis"
Johnson ohne Erfolg: Macron will Brexit nicht neu verhandeln
Die Bilanz seiner Treffen in Berlin und Paris muss für Premier Boris Johnson eher ernüchternd sein. Weder Merkel noch Macron wollen sich auf wesentliche Änderungen des …
Johnson ohne Erfolg: Macron will Brexit nicht neu verhandeln

Kommentare