Hamilton siegt in Hockenheim - Vettel baut Unfall und entschuldigt sich

Hamilton siegt in Hockenheim - Vettel baut Unfall und entschuldigt sich
+
Zwar ist ein 26-Jähriger im Rahmen der BVB-Ermittlungen festgenommen worden - allerdings fehlen bislang die Beweise. 

Iraker soll IS-Kommando angeführt haben 

Trotz IS-Festnahme: Kein Hinweis auf Beteiligung an BVB-Anschlag

Dortmund - Die Bundesanwaltschaft hat bislang keine Hinweise darauf, dass ein nach dem BVB-Anschlag festgenommener Iraker an dem Angriff beteiligt gewesen ist.

Die Behörde beantragte allerdings am Donnerstag Haftbefehl wegen mutmaßlicher IS-Mitgliedschaft des 26-Jährigen. Er soll im Irak eine Einheit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angeführt haben.

Bei dem Anschlag auf den BVB waren am Dienstagabend drei Sprengsätze mit Metallstiften nahe dem Mannschaftsbus von Borussia Dortmund detoniert. Der spanische BVB-Verteidiger Marc Bartra und ein Polizist wurden verletzt.

Der 26-Jährige soll sich spätestens Ende 2014 dem IS angeschlossen haben 

Laut Bundesanwaltschaft soll der 26-jährige Beschuldigte sich spätestens Ende 2014 im Irak dem IS angeschlossen haben. Den Erkenntnissen zufolge führte er dort das Kommando über eine Einheit von etwa zehn Personen. Aufgabe seiner Einheit war es demnach, Entführungen, Verschleppungen, Erpressungen und auch Tötungen vorzubereiten.

Der Beschuldigte wird am Donnerstagmorgen dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt, der über den Erlass eines Haftbefehls und die Anordnung von Untersuchungshaft entscheiden wird.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Brexit-Minister will britische Schulden an EU nur zahlen, wenn...
Dominic Raab knüpft die Begleichung der Schlussrechnung (die Briten schulden der EU noch 44 Milliarden Euro nach ihrem Austritt) an Bedingungen: Er will nur zahlen, wenn …
Neuer Brexit-Minister will britische Schulden an EU nur zahlen, wenn...
Ecuadors Präsident will Assange Asyl entziehen
Seit mehr als sechs Jahren lebt Wikileaks-Gründer Julian Assange in Ecuadors Botschaft in London. Doch angeblich will das Land ihm nun die schützende Hand entziehen. …
Ecuadors Präsident will Assange Asyl entziehen
Steve Bannon will mit neuer "Bewegung" ins EU-Parlament - die Hintergründe
Steve Bannon, umstrittener Ex-Berater von Präsident Donald Trump und Galionsfigur der radikalen Rechten in den USA, konzentriert sich einem Medienbericht zufolge jetzt …
Steve Bannon will mit neuer "Bewegung" ins EU-Parlament - die Hintergründe
Vize-Präsident kehrt aus Exil nach Kabul zurück - nach Landung explodiert Bombe
Nach mehr als einem Jahr im Exil ist der umstrittene afghanische Vize-Präsident und einstige Warlord Abdul Raschid Dostum am Sonntag nach Afghanistan zurückgekehrt. Dann …
Vize-Präsident kehrt aus Exil nach Kabul zurück - nach Landung explodiert Bombe

Kommentare