+
Das Niederknien von NFL-Profis während der Nationalhymne kritisiert US-Präsident Trump scharf.

"Respektlosigkeit gegenüber unserem großartigen Land!"

Trump attackiert NFL im Streit um Protestgesten

US-Präsident Donald Trump hat den Streit um die angeblich mangelnde patriotische Gesinnung von Sportstars erneut angeheizt. Jetzt nimmt der Präsident die NFL ins Visier.

Washington - Die Nationale Football-Liga (NFL) kritisierte er am Mittwoch dafür, dass sie die Protestgeste des Niederkniens während der Nationalhymne nicht verboten hat. "Totale Respektlosigkeit gegenüber unserem großartigen Land!" kommentierte Trump dies im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Bei einer NFL-Sitzung zwischen Clubbesitzern und Spielervertretern am Vortag in New York war keine einheitliche Position zu den Spielerprotesten während der Nationalhymne vor Spielbeginn erreicht worden. Vor allem mit dem Niederknien protestieren Spieler gegen Rassismus und Polizeigewalt gegen Schwarze - üblicherweise stehen die Spieler während der Hymne aufrecht da. Diese Protestgesten haben noch zugenommen, seitdem Trump im September den Streit darüber angezettelt hatte.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kritik an Konzert von Feine Sahne Fischfilet - ZDF bedauert Absage
Das ZDF hatte ein Konzert der Band „Feine Sahne Fischfilet“ geplant. Die Hausherren wehrten sich jedoch gegen den Auftritt der umstrittenen Punkband.
Kritik an Konzert von Feine Sahne Fischfilet - ZDF bedauert Absage
Donald Trump mit erneutem Affront gegen Palästinenser
Nach der Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem sendet Präsident Trump erneut eine klare Botschaft an die Palästinenser. Infos aus Washington im News-Ticker.
Donald Trump mit erneutem Affront gegen Palästinenser
Schwarz-Orange kommt: Enttäuschtes grünes Spitzenduo tritt in Video gegen Söder nach 
Nach der Landtagswahl in Bayern sind die Machtoptionen klar. Zwischen CSU und Freien Wählern könnte es schnell zum Deal kommen. Oder haben die Grünen doch noch eine …
Schwarz-Orange kommt: Enttäuschtes grünes Spitzenduo tritt in Video gegen Söder nach 
CDU und SPD vor Hessen-Wahl: „Wer solche Eigentore schießt, hat es nicht besser verdient“
Die Umfragen lassen ahnen, dass CDU wie SPD in Hessen herbe Verluste drohen. Die Situation vor der Hessen-Wahl am 28. Oktober kommentiert Georg …
CDU und SPD vor Hessen-Wahl: „Wer solche Eigentore schießt, hat es nicht besser verdient“

Kommentare