+
Droht Pjöngjang indirekt mit militärischer Gewalt: Donald Trump. Foto: Evan Vucci

Washington vs. Pjöngjang

Trump droht Nordkorea mit "Feuer, Wut und Macht"

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat im Streit mit Nordkorea der Führung in Pjöngjang indirekt militärische Gewalt angedroht.

Wenn Nordkorea seine Drohungen fortsetze, werde diesen "begegnet mit Feuer, Wut und Macht, wie die Welt es so noch nicht gesehen hat", sagte Trump am Dienstag. Zuvor war bekannt geworden, dass Nordkorea auf dem Weg zur vollwertigen Atommacht weitergekommen ist. Zuvor hatte der UN-Sicherheitsrat weitere Sanktionen gegen Nordkorea verhängt. Pjöngjang hatte für diesen Schritt mit Vergeltung gedroht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vierte Festnahme nach Terroranschlag in Barcelona
Barcelona (dpa) - Die Polizei hat nach dem Terroranschlag von Barcelona einen vierten Verdächtigen festgenommen. Dies teilten die Sicherheitskräfte auf Twitter mit, ohne …
Vierte Festnahme nach Terroranschlag in Barcelona
Terrorverdächtiger Tunesier muss in Abschiebehaft
Ein hochgradig terrorverdächtiger Tunesier kommt trotz Aufhebung seines Haftbefehls durch den Bundesgerichthof nicht auf freien Fuß, sondern muss in Abschiebehaft.
Terrorverdächtiger Tunesier muss in Abschiebehaft
Terrorverdächtiger Tunesier muss in Abschiebehaft
Ein Richter in Frankfurt hat entschieden, einen Tunesier in Abschiebehaft zu schicken. Die Behörden halten ihn für sehr gefährlich. Ein Haftbefehl wegen Terrorverdachts …
Terrorverdächtiger Tunesier muss in Abschiebehaft
Erdogan ruft Türken in Deutschland zu Wahlboykott von CDU, SPD und Grünen auf
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die türkischstämmigen Wähler in Deutschland aufgerufen, bei der Bundestagswahl nicht für die CDU, die SPD oder die …
Erdogan ruft Türken in Deutschland zu Wahlboykott von CDU, SPD und Grünen auf

Kommentare