+
Die ehemalige US-Außenministerin Hillary Clinton konnte sich nicht vorstellen, dass Donald Trump "so schlimm sein würde, wie er es ist". Foto: Patrick Semansky

Twitter-Breitseiten

Trump: Hillary Clinton ist "größte Verliererin aller Zeiten"

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat seine unterlegene Wahlkampfgegnerin Hillary Clinton als "größte Verliererin aller Zeiten" bezeichnet.

Die neuen Breitseiten feuerte er via Twitter ab, nachdem sich die Demokratin in einem Interview zu den Vorwürfen sexueller Belästigung gegen ihren Parteikollegen, den Senator Al Franken, geäußert hatte.

In diesem Zusammenhang wies Clinton darauf hin, dass sich Franken bei seiner Anklägerin entschuldigt habe - im Gegensatz etwa zu Trump, sagte sie mit Blick darauf, dass dieser in der Vergangenheit gleich von mehrerer Frauen sexueller Übergriffe beschuldigt worden ist. Franken habe Verantwortung für sein Verhalten übernommen, Trump nicht, so Clinton. Der Republikaner hat die Vorwürfe zurückgewiesen.

Clinton sagte in dem Interview des Senders WABC auch, dass es "absolut nichts" gebe, was sie an Trump bewundere. "Ich habe mir nicht vorgestellt, dass er so schlimm sein würde wie er es ist."

Trump twitterte: "(Die) betrügerische Hillary Clinton ist die schlechteste (und größte) Verliererin aller Zeiten. Sie kann einfach nicht aufhören, was gut für die republikanische Partei ist. Hillary sollte sich auf ihr Leben konzentrieren und es in drei Jahren noch einmal versuchen."

Clinton-Interview

Trump auf Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schluss mit Zwang? So will Grünen-Chef Habeck Hartz IV abschaffen
Die SPD will Hartz IV abschaffen. Die Grünen sind mal wieder einen Schritt weiter: Ein internes Papier zeigt einen konkreten Reform-Vorschlag von Parteichef Habeck.
Schluss mit Zwang? So will Grünen-Chef Habeck Hartz IV abschaffen
Melania fordert Entlassung von Trumps Beraterin - die Anschuldigungen sind drastisch
First Lady Melania Trump hat sich öffentlich für die Entlassung einer ranghohen Regierungsmitarbeiterin ausgesprochen - ein höchst ungewöhnliches Vorgehen. Die News aus …
Melania fordert Entlassung von Trumps Beraterin - die Anschuldigungen sind drastisch
Ist das noch „gehobene Mittelschicht“? Merz spricht über sein Vermögen
Die Nachfolge um den Posten von Angela Merkel tobt. Vor Beginn der Vorstellungskonferenzen der Kandidaten für den CDU-Vorsitz hat sich Jens Spahn deutlich von seinen …
Ist das noch „gehobene Mittelschicht“? Merz spricht über sein Vermögen
Friedrich Merz: Wird er der Nachfolger von Angela Merkel als CDU-Parteivorsitzender?
Friedrich Merz könnte den CDU-Parteivorsitz von Angela Merkel übernehmen - 16 Jahre nachdem er den Fraktionsvorsitz an sie verloren hat. Wir stellen seine politischen …
Friedrich Merz: Wird er der Nachfolger von Angela Merkel als CDU-Parteivorsitzender?

Kommentare