+
Gekürt wird der endgültige Präsidentschaftskandidat bei einem Parteikonvent im Juli. Foto: Jim Lo Scalzo

Trump holt sich im Bundesstaat Washington weitere Delegierte

Seattle (dpa) - Der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat sich bei einer Vorwahl im US-Bundesstaat Washington weitere Delegierte für den Parteitag im Juli geholt. Trump gewann die Vorwahl nach Auszählung von 68 Prozent der Stimmen voraussichtlich mit 76 Prozent.

Das berichtete der Fernsehsender CNN unter Berufung auf Hochrechnungen. Trump ist nach Vorwahlen in vielen Bundesstaaten in den vergangenen Monaten bei den Republikanern als einziger Kandidat noch im Rennen.

Unterdessen kam es in Albuquerque im Bundesstaat New Mexico am Dienstagabend (Ortszeit) bei Protesten gegen eine Trump-Veranstaltung zu Zwischenfällen. Einige Demonstranten hätten einige Feuer angezündet und Steine geworfen, berichtete CNN unter Berufung auf die Polizei.

CNN zu Wahlen in Washington

CNN zu Protesten bei Trump-Veranstaltung in New Mexico

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Andrea Nahles lädt zur SPD-Fraktionsklausur
Berlin (dpa) - In einer Woche kommt der neue Bundestag erstmals zusammen - und die SPD muss sich daran gewöhnen, auf der Oppositionsbank zu sitzen. Die neue …
Andrea Nahles lädt zur SPD-Fraktionsklausur
Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen
Niedersachsens Parteien machen nach der Wahl vor allem klar, was sie nicht wollen: Die Grünen wohl kein Jamaika, die FDP sicher keine Ampel und die große Koalition ist …
Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen
Konzernchefs fordern bessere soziale Absicherung
Die Jamaika-Koalition in Schleswig-Holstein plant, das bedingungslose Grundeinkommen zu testen. In einer Jamaika-Koalition im Bund dürfte die Idee aber kaum …
Konzernchefs fordern bessere soziale Absicherung
Die CSU zwischen Übergang und Untergang
Er werde nicht davonlaufen, sagt Horst Seehofer. Was nach einer Kampfansage klingt, ist aber eher eine Bitte um Zeit. Der CSU-Chef will den Berliner Koalitionsvertrag …
Die CSU zwischen Übergang und Untergang

Kommentare