1. Startseite
  2. Politik

Melania Trump „total angewidert“: Video bei Auftritt mit Ehemann Donald sorgt für großes Aufsehen

Erstellt:

Von: Michelle Brey

Kommentare

In der Öffentlichkeit sieht man sie kaum noch: Melania Trump. Ein gemeinsamer Auftritt mit ihrem Ehemann Donald Trump verursacht nun ziemlichen Wirbel.

Atlanta / München - Gemeinsame Auftritte des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump und seiner Frau Melania sind zur Rarität geworden. Seit der Abwahl von Trump machte sich Melania unsichtig, tauchte komplett ab. Nun sorgte einer der äußerst seltenen öffentlichen Auftritte mit ihrem Ehegatten für reichlich Aufmerksamkeit und Spott.

Öffentlicher Auftritt mit Trump: Melania entgleisten offenbar die Gesichtszüge

Am Samstag (30. Oktober) waren Donald Trump und seine Frau Melania gemeinsam bei dem Baseball-Spiel zwischen den Houston Astros und den Atlanta Braves zu Gast. Das Spiel fand im Rahmen der „2021 World Series“ statt. Die Fotografen haben dabei wohl ihren Fokus eher auf Melania und Donald Trump als auf das Baseball-Spiel gelegt. Gut gelaunt und mit einem breiten Grinsen präsentierten sich beide.

Doch ein Moment wirft große Fragen auf. Wie auf mehreren Videos auf der Plattform Twitter deutlich zu erkennen ist, entgleisen der Frau von Donald Trump in einem kurzen Augenblick die Gesichtszüge. Gerade noch gelacht und geklatscht, änderte sich ihr Gesichtsausdruck von jetzt auf gleich. Mit einem offenbar eisernen Blick wandte sie sich von Donald Trump, der enthusiastische klatschte, ab - zur Verwunderung vieler Twitter-User.

„Wenn Blicke töten könnten“: Twitter-User über Melanias Agieren uneins

„Hat Melania bei Donald Trumps Anblick letzten Abend die Augen verdreht?“, fragte ein User und fuhr fort, „Es sieht so aus, als wäre er ihr vollkommen egal.“ „Das ist ein ‚Ich bin total angewidert von dir‘-Blick“ oder „Wenn Blicke töten könnten“, schrieben andere User.

„Melania Trump interessiert das nicht mehr“, kommentierte ein weiterer User die Szene. Andere nahmen sie hingegen in Schutz. So schrieb ein User, dass sie nur ihre Augen geschlossen und nicht verdreht habe. Was tatsächlich dahinter steckt, wird letztlich aber wohl nur die ehemalige First Lady selbst wissen. (mbr)

Auch interessant

Kommentare