+
US-Präsident Donald Trump spricht mit dem Chef des US-Flugzeugbauers Boeing, Dennis Muilenburg.

Kommentar

Trump und der Boeing-Boss: Unheilvolle Nähe

  • schließen

Boeing kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen heraus. Jetzt schlittert das amerikanische Luftfahrt-Unternehmen möglicherweise auch noch in einen politischen Skandal.

Boeing-Chef Dennis Muilenburg ist ein enger Freund von Donald Trump. Doch wie lange wird ihn der US-Präsident in der wohl größten Krise des Flugzeugbauers schützen können? Nach den Abstürzen zweier Passagierjets ermittelt jetzt auch das FBI in der 737-Max-Affäre. 

Wie lange schützt Trump den Boeing-Boss noch?

US-Justiz und Kongress werden den Konzern und seine Rolle bei der Sicherheits-Zertifizierung des Modells untersuchen. Am Ende könnten Anklagen, Milliardenforderungen und Haftstrafen stehen. Auch wenn Boeing nun die Probleme mit dem automatisierten Steuerungssystem lösen will – das Image wird sich nicht so schnell reparieren lassen.

Lesen Sie auch den News-Ticker zu Donald Trump oder alles zu den Boeing-Abstürzen

Die europäische Luftfahrtbehörde hat den richtigen Schritt getan mit der Entscheidung, sich bei einer Wiederaufnahme des Flugbetriebs des 737-Max-Modells nicht mehr auf die US-Behörden und Boeing zu verlassen. Die Luftaufsicht FAA hat Boeing offenbar seit Langem bei wichtigen Prüfverfahren erlaubt, sich selbst zu inspizieren.

Trump und der Boeing-Chef: Unheilvollen Nähe?

Berichte sprechen von einer unheilvollen Nähe von staatlichen Aufsehern und dem Konzern, der eine schnelle Zulassung des 737-Max-Typs erreichen wollte und deshalb Sicherheitskompromisse machte. Auch erklärte Boeing das Modell noch für flugtauglich, als es schon auffällige Parallelen zwischen beiden Crashs gab. Hier dürften am Ende Köpfe rollen – bei Boeing und der FAA.

Lesen Sie auch: Horror im Boeing-Flieger: Ägypten-Urlauber erleben Schock über den Wolken

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei-Offensive in Syrien: „Erdogans Geiseln“ - noch 50 US-Atombomben in der Türkei
Die Türkei setzt ihre Offensive in Syrien fort. Die USA überlegten ihre in der Türkei stationierten Atombomben abzuziehen. Alle aktuellen Nachrichten im News-Ticker.
Türkei-Offensive in Syrien: „Erdogans Geiseln“ - noch 50 US-Atombomben in der Türkei
Wahlen in Mosambik als Gradmesser für Frieden im Land
Kaum eine andere Wahl war je so wichtig für Mosambiks Zukunft wie diese. Hält der fragile Frieden im einstigen Bürgerkriegsland? Bekommt die künftige Führung die …
Wahlen in Mosambik als Gradmesser für Frieden im Land
Brexit-Lösung rückt näher
Monatelang ging beim Brexit nichts voran - und nun soll binnen weniger Stunden ein Vertragsentwurf aus dem Boden gestampft werden. Kann das noch bis zum EU-Gipfel …
Brexit-Lösung rückt näher
Brexit-Abkommen „in greifbarer Nähe“: Steht eine Einigung kurz bevor?
Der Brexit-Showdown steht an. Hat Boris Johnson noch ein Ass im Ärmel? Die Gespräche laufen auf Hochtouren und scheinen auf die Zielgerade einzubiegen.
Brexit-Abkommen „in greifbarer Nähe“: Steht eine Einigung kurz bevor?

Kommentare