+
Donald Trump hat für rund 21 Millionen Dollar eine seiner Luxuswohnungen in New York verkauft. Foto: AFP Photo/Mandel Ngan/dpa

Für schlappe 21 Millionen Dollar

Trump verkauft Penthouse in New York

New York - Frisches Geld für den republikanischen US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump (69): Für rund 21 Millionen Dollar (etwa 19 Millionen Euro) hat der Immobilien-Tycoon eine seiner Luxuswohnungen verkauft, wie die "New York Times" am Samstag berichtete.

Neuer Besitzer der Wohnung in einem Hochhaus an der New Yorker Park Avenue ist der Supermarktketten-Gründer Ray Berry. Das Penthouse hat zwölf Zimmer und bietet einen Panoramablick auf die Skyline von Manhattan. Bislang hatte Trump die Wohnung für rund 80 000 Dollar im Monat vermietet.

Der Milliardär habe sie aber nicht verkauft, um damit seine Wahlkampfkasse aufzufüllen, sagte Trumps Makler. "Die Wohnung war schon vor der Kampagne auf dem Markt." Trump besitzt zahlreiche Luxuswohnungen, vor allem in Manhattan. Sein Hauptwohnsitz ist ein Penthouse im "Trump Tower" an der Fifth Avenue in der Nähe des Central Parks.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bruder des Attentäters bestätigt: „Salman war Mitglied des IS“
Am Montag erschütterte ein Selbstmordanschlag Großbritannien. 22 Menschen wurden getötet, viele Hintergründe sind unklar. Alle Informationen und Entwicklungen im …
Bruder des Attentäters bestätigt: „Salman war Mitglied des IS“
Terror in Manchester: Was wir bisher wissen - und was nicht
In Manchester riss ein Attentäter mit einer selbstgebastelten Bombe 22 Menschen in den Tod. Hier lesen Sie die Fakten zur Explosion beim Ariana-Grande-Konzert.
Terror in Manchester: Was wir bisher wissen - und was nicht
Islamistischer Terror in Somalia, Kenia und Indonesien - mehrere Tote
Ein belebter Busbahnhof in Indonesien, ein Café in Somalia und eine Straße nahe der Grenze zu Somalia waren am Mittwoch Ziele von islamistischen Anschlägen. Mindestens …
Islamistischer Terror in Somalia, Kenia und Indonesien - mehrere Tote
Trump in Brüssel - Tausende Gegendemonstranten
Vor dem Nato-Gipfel am Donnerstag ist US-Präsident Donald Trump in Brüssel eingetroffen. In einer Stadt, die er wegen der vielen dort lebenden Muslime als "Höllenloch" …
Trump in Brüssel - Tausende Gegendemonstranten

Kommentare