+
Verteidigt weiter den milliardenschweren Bau einer Grenzmauer zu Mexiko: US-Präsident Donald Trump. Foto: Carolyn Kaster

Grenzmauer zu Mexiko

Trump verteidigt erneut seine Mauerpläne

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat erneut den milliardenschweren Bau einer Grenzmauer zu Mexiko verteidigt. "Wir brauchen die Mauer aus Sicherheitsgründen", sagte Trump.

Sie sei wichtig im Kampf gegen illegale Einwanderung, vor allem aber im Kampf gegen illegalen Drogenhandel. Mexiko werde am Ende dafür bezahlen müssen.

Er hoffe sehr, dass für die Finanzierung des Mauerbaus zum südlichen Nachbarn kein Regierungsstillstand wegen Erreichens der Schuldenobergrenze in Kauf genommen werden müsse. "Ich glaube nicht, dass dies nötig ist", sagte er. Kritiker des Mauerbaus, eines Prestigeprojekts Trumps, erwarten dies allerdings.

Die Verhandlungen mit dem Nachbarland Mexiko um die Neufassung des nordamerikanischen Freihandelsabkommen Nafta bezeichnete Trump erneut als schwierig. "Vermutlich müssen wir die Aufhebung vorbereiten, ehe wir zu einem fairen Deal kommen können", sagte er am Montag in Washington.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Journalist Khashoggi: Das ZDF interviewte ihn kurz vor seinem Verschwinden
Der Journalist Jamal Khashoggi ist seit dem 2. Oktober verschwunden. Nun wurde eines seiner letzten Interviews veröffentlicht.Der News-Ticker.
Journalist Khashoggi: Das ZDF interviewte ihn kurz vor seinem Verschwinden
Konzert-Aus für Feine Sahne Fischfilet - ZDF bedauert es
Das ZDF hatte ein Konzert der Band „Feine Sahne Fischfilet“ geplant. Die Hausherren wehrten sich jedoch gegen den Auftritt der umstrittenen Punkband.
Konzert-Aus für Feine Sahne Fischfilet - ZDF bedauert es
Donald Trump mit erneutem Affront gegen Palästinenser
Nach der Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem sendet Präsident Trump erneut eine klare Botschaft an die Palästinenser. Infos aus Washington im News-Ticker.
Donald Trump mit erneutem Affront gegen Palästinenser
Schwarz-Orange kommt: Enttäuschtes grünes Spitzenduo tritt in Video gegen Söder nach 
Nach der Landtagswahl in Bayern sind die Machtoptionen klar. Zwischen CSU und Freien Wählern könnte es schnell zum Deal kommen. Oder haben die Grünen doch noch eine …
Schwarz-Orange kommt: Enttäuschtes grünes Spitzenduo tritt in Video gegen Söder nach 

Kommentare