+
Donald Trump poltert weiter. Foto: Justin Lane

Trump will syrische Flüchtlinge ausweisen: "IS-Kämpfer"

Washington (dpa) - Der republikanische Präsidentschaftsanwärter Donald Trump will im Falle eine Wahlsieges alle syrischen Flüchtlinge aus den USA ausweisen.

"Wenn ich gewinnen sollte, dann gehen sie zurück", sagte der Milliardär am Mittwochabend (Ortszeit) bei einer Wahlkampfveranstaltung in Keene im US-Staat New Hampshire. Bei vielen der Flüchtlinge könne es sich um Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) handeln, die sich nur als Hilfsbedürftige ausgäben, zitierte die Zeitung "Washington Post" den 69-Jährigen.

"Das sind alles Männer, und sie sehen wie starke Kerle aus", betonte Trump. "Da frage ich mich: Warum kämpfen die nicht, um Syrien zu retten, sondern gehen alle nach Europa?"

Seit dem Beginn des blutigen Bürgerkrieges vor über vier Jahren haben die USA bisher nur rund 1500 Syrer aufgenommen. Wegen des Flüchtlingsstroms nach Europa war die Regierung in Washington aber zuletzt immer mehr unter Druck geraten. Anfang September hatte Präsident Barack Obama angekündigt, in den kommenden zwei Jahren bis zu 200 000 Syrer ins Land zu lassen. Trump bezeichnete diese Zahl als "undenkbar".

Bericht "Washington Post"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asylstreit: Merkel muss in EU-Schlacht - und wird von „radikalem Vorschlag überrascht - Seehofer droht
Horst Seehofer und Angela Merkel liefern sich in der Asylkrise einen erbitterten Streit. Am Sonntag muss die Kanzlerin beim Mini-Gipfel der EU liefern, doch Seehofer …
Asylstreit: Merkel muss in EU-Schlacht - und wird von „radikalem Vorschlag überrascht - Seehofer droht
Türkei-Wahl 2018 im News-Ticker: Berichte über Manipulationen - Oppositionspolitiker getötet - Skandal um Wahlbeobachter
Die Türkei wählt am Sonntag ihr neues Parlament und den neuen Präsidenten. An Machthaber Recep Tayyip Erdogan wird dabei wohl kein Weg vorbei führen. Alle News bei uns …
Türkei-Wahl 2018 im News-Ticker: Berichte über Manipulationen - Oppositionspolitiker getötet - Skandal um Wahlbeobachter
Asyl-Streit: Merkel kämpft auf EU-Gipfel um politisches Erbe - doch Seehofer droht ihr weiter
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Am Sonntag sollen bei einem Mini-Gipfel in Brüssel Lösungen gefunden werden. Alle Entwicklungen …
Asyl-Streit: Merkel kämpft auf EU-Gipfel um politisches Erbe - doch Seehofer droht ihr weiter
SPD-Vize Stegner zieht rote Linien im Asylstreit
Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) stößt mit seinen Plänen für eine schärfere Flüchtlingspolitik nicht nur bei Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf …
SPD-Vize Stegner zieht rote Linien im Asylstreit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.