+
Donald Trump bei seiner Abreise aus Riad

„Bastion der Demokratie“

Trumps Kritik: Iran reagiert mit Sarkasmus

„Speerspitze des Terrors“: Donald Trump und Saudi-Arabiens König Salman hatten sich am Wochenende auf das Feindbild Iran eingeschossen. Die Regierung dort reagiert mit Sarkasmus.

Teheran - Der Iran hat sarkastisch auf die scharfen verbalen Angriffe von US-Präsident Donald Trump und dem saudischen König Salman beim US-islamischen Gipfel in Riad reagiert. „Gerade in der Bastion der Demokratie und Moderation (Saudi-Arabien) attackiert der US-Präsident den Iran kurz nach einer demokratischen Wahl“, schrieb Außenminister Mohammed Dschawad Sarif auf seiner Twitter-Seite am Montag mit Blick auf die Präsidentenwahl am Freitag. Er spekulierte zudem, die USA wollten Saudi-Arabien vor allem „melken“.

„Speerspitze des Terrors“

Trump hatte den Iran für Instabilität im Nahen Osten verantwortlich gemacht. Der Iran finanziere Waffen und trainiere Terroristen, Milizen und andere extremistische Gruppen, die Zerstörung und Chaos verbreiteten, so Trump.

Zum neuen gigantischen Waffendeal zwischen Washington und Riad sagte Sarif, Trump habe die Saudis eher einfach nur in Milliardenhöhe „gemolken“. Sarif machte sich auch über den saudischen König Salman lustig. Der hatte den Iran als „Speerspitze“ des Terrorismus bezeichnet. „Wir holen uns unsere Stabilität nicht über Koalitionen (mit Weltmächten), sondern über Wahlen“, schrieb Sarif. Das sei „in vielen Ländern“ - wie in Saudi Arabien - ja nicht der Fall, fügte der iranische Chefdiplomat hinzu.

dpa/fn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skurrile Wende: Seehofer präsentiert Stoiber und Waigel - statt klarer Worte
Für die CSU sollte es ein wichtiger Tag werden - Horst Seehofer wollte seine Zukunft klären. Stattdessen trat die Vergangenheit in Person von Theo Waigel und Edmund …
Skurrile Wende: Seehofer präsentiert Stoiber und Waigel - statt klarer Worte
Deutsche und Türken gedenken der Anschlagsopfer von Mölln
Vor 25 Jahren starben in Mölln erstmals nach 1945 wieder Menschen bei fremdenfeindlichen Anschlägen. Hoffentlich haben alle daraus gelernt, sagt der türkische …
Deutsche und Türken gedenken der Anschlagsopfer von Mölln
Kommentar: Seehofers fauler Zauber
Am Donnerstagabend werde hinsichtlich der CSU-Machtübergabe „alles klar“ sein, hatte Horst Seehofer noch am Nachmittag versprochen. Doch dann kam schon wieder alles …
Kommentar: Seehofers fauler Zauber
„Habe mich den Ratschlägen gebeugt“ - Seehofer erklärt seinen Sinneswandel
Am Nachmittag hieß es bereits, die Zukunft von Horst Seehofer in der CSU stehe fest. Am Ende kommt es anders - aber Seehofer lässt Raum für Spekulationen. Alle …
„Habe mich den Ratschlägen gebeugt“ - Seehofer erklärt seinen Sinneswandel

Kommentare