+
Warnt vor einer illegalen Einreise in die Vereinigten Staaten: US-Vizepräsident Mike Pence. Foto: Marcelo Camargo/Agencia Brazil

Pence in Brasilien

Trumps Vize warnt Lateinamerikaner vor illegaler Einreise

Brasilia (dpa) - Nach heftiger Kritik an der Einwanderungspolitik der USA hat Vizepräsident Mike Pence zu Beginn seiner Lateinamerikareise vor einer illegalen Einreise in die Vereinigten Staaten gewarnt.

"Setzt nicht euer Leben und das eurer Kinder aufs Spiel beim Versuch, in die Vereinigten Staaten zu kommen", appellierte Pence am Dienstag an die Menschen in der Region, nachdem er den brasilianischen Präsidenten Michel Temer getroffen hatte. "Kommt nicht, wenn ihr nicht die Bedingungen erfüllt, um legal einzuwandern."

Heute wollte der US-Vizepräsident in Manaus im Amazonasgebiet eine Herberge für Migranten aus Venezuela besuchen. Hunderttausende Menschen waren zuletzt vor der humanitären Krise in dem südamerikanischen Land geflohen. Pence sagte weitere zehn Millionen US-Dollar für die Unterstützung der venezolanischen Flüchtlinge zu.

Nach einem Besuch in Ecuador wird Pence am Donnerstag nach Guatemala weiterreisen. Dort ist ein Treffen mit Regierungsvertretern aus Guatemala, El Salvador und Honduras geplant, von wo die meisten illegalen Eingewanderten in den USA stammen. Zuletzt hatten die US-Behörden einen internationalen Aufschrei der Empörung ausgelöst, weil sie Kinder und Eltern an der Grenze trennten. Präsident Donald Trump beendete die Praxis, hält aber an der "Null-Toleranz-Politik" fest. Die Familien werden nun gemeinsam inhaftiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump kurz vor Putin-Treffen: Unsere Beziehung zu Russland war „NIEMALS“ schlechter
Donald Trump trifft sich am Montag mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin. Zündstoff gibt es genug - beispielsweise die russischen Hackerangriffe während des …
Trump kurz vor Putin-Treffen: Unsere Beziehung zu Russland war „NIEMALS“ schlechter
„Zum Fremdschämen": CSU-Kollegen ziehen über Seehofer her
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder macht Innenminister Horst Seehofer indirekt für schlechte CSU-Umfragewerte verantwortlich. In der Partei gärt es nach den …
„Zum Fremdschämen": CSU-Kollegen ziehen über Seehofer her
Luftnummer oder Annäherung? - Trump trifft Putin
Die Aufmerksamkeit ist riesig, das Verhältnis der weltgrößten Atommächte gespannt wie seit Jahrzehnten nicht. Doch allzu groß sind die Hoffnungen vor dem Gipfel von …
Luftnummer oder Annäherung? - Trump trifft Putin
Spahn will Patientendaten auf Handys zugänglich machen
Berlin (dpa) - Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherungen sollen nach dem Willen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spätestens ab 2021 auch per Handy und …
Spahn will Patientendaten auf Handys zugänglich machen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.