+
Kampf um Mossul.

Kampf gegen Dschihadistenmiliz Islamischer Staat

Truppen im Irak dringen auf Flughafengelände von Mossul vor

Mossul - Bei ihrer Offensive auf den Flughafen von Mossul sind die irakischen Truppen am Donnerstag auf das Airportgelände vorgedrungen. 

Reporter der Nachrichtenagentur AFP beobachteten, wie die irakischen Einsatzkräfte das Gelände von Westen her betraten, nachdem sie zuvor mit Unterstützung von Drohnen, Kampfjets und Hubschraubern in Richtung des Flughafens vorgerückt waren.

Der Flughafen ist seit 2014 unter der Kontrolle der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS). Mitte Oktober hatten irakische Regierungstruppen eine Offensive auf Mossul begonnen, seither wurde der IS vollständig aus dem Ostteil der Stadt verdrängt. Am Sonntag starteten die irakischen Streitkräfte mit Unterstützung der internationalen Anti-IS-Koalition dann auch eine Offensive auf den Westteil Mossuls.

Mossul ist die letzte irakische Stadt, die zumindest noch teilweise unter Kontrolle der IS-Miliz steht. Der Fluss Tigris trennt Mossul in einen östlichen und einen westlichen Teil. Durch seine Lage am südlichen Stadtrand ist der derzeit stillgelegte Flughafen ein wichtiger Zugang zum Westteil Mossuls.

Es ist unklar, wie viele IS-Kämpfer den Flughafen verteidigen. US-Beamte hatten aber am Montag erklärt, dass sich insgesamt noch rund 2000 Dschihadisten in Mossul aufhalten.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: CSU und Grüne legen in Bayern zu
Weniger als ein Jahr vor der Landtagswahl in Bayern scheinen CSU und Grüne den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Laut einer Umfrage verbessern die beiden Parteien …
Umfrage: CSU und Grüne legen in Bayern zu
Bundestagsdiäten richten sich weiter nach Lohnentwicklung
Die Abgeordneten können machen, was sie wollen. Diätenerhöhungen fallen ihnen immer vor die Füße - auch wenn die normale Lohnentwicklung der Maßstab ist.
Bundestagsdiäten richten sich weiter nach Lohnentwicklung
EU-Streit: Bundesregierung fordert weiter Umverteilung von Flüchtlingen
Im Streit um die EU-Migrationspolitik hält Deutschland an der Forderung nach einer Umverteilung von Flüchtlingen zur Entlastung von Hauptankunftsländern fest.
EU-Streit: Bundesregierung fordert weiter Umverteilung von Flüchtlingen
Unterstützung von Terroropfern muss dringend besser werden
Der Bundestag fordert dringend eine bessere Unterstützung und Betreuung von Terroropfern und deren Angehörigen. Das Parlament beschloss dazu am Mittwoch einen Antrag.
Unterstützung von Terroropfern muss dringend besser werden

Kommentare