+
"Unser gemeinsames Ziel ist der Zusammenhalt der EU", sagte der griechische Regierungschef Alexis Tsipras. Foto: Stephanie Lecocq/Archiv

Tsipras: "Wir brauchen eine neue Vision für Europa"

Athen (dpa) - Die südlichen EU-Staaten wollen konstruktiv für eine bessere Zukunft Europas arbeiten. Dies erklärte der griechische Regierungschef Alexis Tsipras zum Auftakt eines Regionalgipfels von sieben EU-Staaten in Athen. "Unser gemeinsames Ziel ist der Zusammenhalt der EU", sagte Tsipras im griechischen Fernsehen.

Die EU-Staaten rund ums Mittelmeer seien "übermäßig" von der Finanz- und der Flüchtlingskrise getroffen worden. Europa müsse die heutigen Schwierigkeiten überwinden. "Wir brauchen eine neue Vision für Europa", fügte er hinzu. 

Beim Treffen "EUMed Athens 2016" beraten Frankreich, Griechenland, Italien, Zypern, Malta, Spanien und Portugal über ihre gemeinsamen Probleme sowie die Zukunft Europas. Der Gipfel solle "auf keinen Fall" als Front gegen die Nordstaaten der EU verstanden werden, stellte die Regierung in Athen wiederholt klar.

An dem Treffen nehmen neben dem Gastgeber Tsipras der französische Präsident François Hollande, der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi, der portugiesische Regierungschef António Costa sowie die Regierungschefs Zyperns und Maltas, Nikos Anastasiades und Joseph Muscat, teil. Spanien wird durch den Staatssekretär für EU-Themen, Fernando Eguidazu, vertreten. Interimsregierungschef Mariano Rajoy hatte abgesagt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel bei Trump - Handelsstreit und Iran im Mittelpunkt
Nach Frankreichs Staatschef Macron kommt nun Kanzlerin Merkel ins Weiße Haus. Die Erwartungen sind groß an ihren zweiten Besuch bei US-Präsident Trump. Die Kanzlerin …
Merkel bei Trump - Handelsstreit und Iran im Mittelpunkt
Spott, aber auch Lob: Was Promis zum Kruzifix-Beschluss sagen
Der Landtag hat die Rückkehr der Kruzifixe in bayerischen Landesbehörden beschlossen. Dafür hagelt es viel Kritik - aber auch Lob. Wir haben uns unter Prominenten …
Spott, aber auch Lob: Was Promis zum Kruzifix-Beschluss sagen
BAMF-Skandal: Tausende Asyl-Entscheidungen werden überprüft
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge wird viel kritisiert. Zuletzt machte das Amt mit fragwürdigen Asylentscheidungen in der Außenstelle in Bremen Schlagzeilen. …
BAMF-Skandal: Tausende Asyl-Entscheidungen werden überprüft
Mehrere große Kundgebungen gegen Antisemitismus - Mini-Demo in Berlin abgebrochen
In Berlin und anderen deutschen Städten haben sich zahlreiche Menschen mit den Juden in Deutschland solidarisiert und dem Antisemitismus den Kampf angesagt.
Mehrere große Kundgebungen gegen Antisemitismus - Mini-Demo in Berlin abgebrochen

Kommentare