+
Üble Beschimpfung vor der EU-Wahl: Manfred Weber wird von der türkischen Regierung beleidigt.

Attacke von Erdogans Partei

Nach Rassisten-Beleidigung: Weber verbittet sich türkische Einmischung in EU-Wahlkampf

  • schließen

Die Erdogan-Partei AKP nimmt den konservativen Spitzenkandidaten für die EU-Wahl ins Visier: Parteisprecher Ömer Celik beschimpfte Manfred Weber. Der CSU-Politiker reagierte nun.

Update am 2. Mai 2019: Nach der massiven Kritik der türkischen AKP an ihm, hat EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber seine klare Haltung gegenüber Ankara bekräftigt. Ihm sei eine enge Partnerschaft mit der Türkei wichtig, sagte Weber dem Münchner Merkur. „Dazu gehört wechselseitiger Respekt, etwa sich nicht in Wahlkämpfe einzumischen. Es braucht Klarheit und Ehrlichkeit in den Beziehungen. Dass die Türkei kein Mitglied der EU sein kann, ist für mich Teil dieser Ehrlichkeit.“ 

AKP-Sprecher Ömer Celik hatte dem CSU-Politiker „eine faschistische und rassistische Denkweise“ attestiert. Weber tritt europaweit für die Konservativen als Spitzenkandidat an.

Wird von der Leyen EU-Kommissionspräsidentin? Die Abstimmung im Europaparlament am Dienstag (16. Juli 2019) wird entscheiden. Um 18.00 Uhr geht es los. Alle Neuigkeiten und Entwicklungen finden Sie in unserem News-Ticker.

Europawahl: Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Weber und Timmermans in Deutschland

Erdogans AKP beleidigt Weber - schlimme Attacke gegen CSU-Mann aus der Türkei

Erstmeldung am 1. Mai: München – Manfred Weber kandidiert bei der Wahl am 26. Mai europaweit als Spitzenkandidat für die Europäische Volkspartei EVP, der auch CDU und CSU angehören. Seit Längerem setzt er sich für ein Ende der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei ein. Jetzt holt die türkische Regierung kurz vor der Wahl zum Gegenschlag aus:

Leute wie Weber produzierten Islam-, Türkei- und Flüchtlingsfeindlichkeit, sagte Celik laut der Zeitung Yeni Akit. „Wenn Europa so wird, wie es sich in den Köpfen von Leuten wie Weber darstellt, werden wir eh nicht beitreten – auch wenn sie uns dazu einladen.“ 

Türkei: Sprecher der Erdogan-Partei AKP unterstellt Weber „faschistische und rassistische Denkweise“

Weber habe erklärt, dass er stolz sei, dass Europa aus der christlichen Tradition entstamme und dass diese Tradition geschützt werden müsse. „Deswegen sollte man gegen den türkischen Kandidatenstatus sein“, sagte Celik. „Natürlich ist das eine faschistische und rassistische Denkweise.“ 

Schon lange fühle sich Europa bedroht durch von außen kommende Einflüsse, so wie Russland und China. „Aber die vorrangige Furcht ist jetzt, vom Islam bedroht zu sein.“

Blume (CSU): Türkei-Regierung zeigt ihr wahres Gesicht

Die CSU wies die Äußerungen empört zurück. „Mit ihren verbalen Entgleisungen zeigt die türkische Regierung einmal mehr ihr wahres Gesicht“, sagte Generalsekretär Markus Blume dem Münchner Merkur

„Die Machthaber vom Bosporus haben sich schon lange von den europäischen Werten verabschiedet. Manfred Webers klare Absage für einen EU-Beitritt ist absolut richtig.“

A propos Türkei: Tagesschausprecher Constantin Schreiber analysierte für sein Buch „Kinder des Koran - Was muslimische Schüler lernen“ Schulbücher aus verschiedenen Ländern - mit bedenklichen Ergebnissen.

Video: Weber am Dienstag zu Krisentreffen mit Orban in Budapest

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trump zieht es durch: Keine F-35-Kampfflugzeuge mehr für die Türkei
Die Auslieferung der neu entwickelten F-35-Kampfjets an die Türkei wird von den USA storniert. Dabei äußerte US-Präsident Donald Trump kurz zuvor noch Verständnis im …
Trump zieht es durch: Keine F-35-Kampfflugzeuge mehr für die Türkei
Spahn erfuhr in einer CDU-Telefonkonferenz von dem AKK-Plan - dann wurde er ganz still
Mit dieser Personalie hat wohl niemand gerechnet: Die CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist die neue Verteidigungsministerin. Nun sickern Details über die  …
Spahn erfuhr in einer CDU-Telefonkonferenz von dem AKK-Plan - dann wurde er ganz still
Forderungen von allen Seiten: Postenvergabe wird harte Nuss für von der Leyen
Ursula von der Leyen ist denkbar knapp zur EU-Kommissionspräsidentin gewählt worden und tritt im November ihr neues Amt an. Doch die umfangreiche Arbeit beginnt schon …
Forderungen von allen Seiten: Postenvergabe wird harte Nuss für von der Leyen
Kitas dürfen ungeimpfte Kinder bald nicht mehr aufnehmen
Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit. Sie können richtig gefährlich werden und im Extremfall zum Tode führen. Weil die Zahl der Erkrankungen steigt, wird Impfen …
Kitas dürfen ungeimpfte Kinder bald nicht mehr aufnehmen

Kommentare