+
Der Co-Chef der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP, Selahattin Demirtas.

Auto des Kurden-Politikers beschossen

Türkei: HDP-Chef Demirtas überlebt Anschlag

Istanbul - Sein gepanzertes Auto rettete ihm das Leben: Der Kurden-Politiker Selahattin Demirtas ist in der Türkei wohl nur knapp dem Tod entkommen. Leibwächter entdeckten einen Einschuss am Auto.

Der Co-Chef der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP, Selahattin Demirtas, hat einen mutmaßlichen Anschlagsversuch im südosttürkischen Diyarbakir unverletzt überlebt. Die Heckscheibe seines gepanzerten Fahrzeugs sei am Sonntagabend auf Kopfhöhe getroffen worden, sagte ein HDP-Sprecher am Montag. Die Leibwächter von Demirtas hätten den mutmaßlichen Einschuss später entdeckt. Die HDP gehe von einem Anschlag aus. Der Gouverneur von Diyarbakir sagte, noch sei unklar, ob es sich um ein Attentat auf Demirtas gehandelt habe. Die Ermittlungen der Polizei dauerten an.

Es gab bereits Morddrohungen

Die HDP hatte bei den Parlamentswahlen im November die Zehn-Prozent-Hürde überwunden und zog ins türkische Parlament ein. Während des Wahlkampfs waren HDP-Gebäude immer wieder Ziel von Anschlägen. Es gab damals nach Angaben der HDP auch Morddrohungen gegen Demirtas. Wegen einer vor kurzem überstandenen Operation nimmt Demirtas zurzeit nicht an den Sitzungen des Parlaments in Ankara teil.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD will Abzug aus Incirlik beschließen
Immer wieder Streit um Besuche deutscher Abgeordneter bei den Soldaten in der Türkei. Die SPD drückt aufs Tempo für eine Entscheidung über einen Abzug.
SPD will Abzug aus Incirlik beschließen
Tausende Asylbewerber sitzen in Griechenland fest
Der EU-Deal mit der Türkei und die Schließung der Balkanroute haben Griechenlands Rolle in der Flüchtlingskrise geändert. Statt direkt weiterzureisen, beantragen die …
Tausende Asylbewerber sitzen in Griechenland fest
Panama Papers: Juncker muss Rede und Antwort stehen
Welche Rolle spielt EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bei der Affäre um die Panama Papers? Diese Frage soll ein Ausschuss in Brüssel klären. 
Panama Papers: Juncker muss Rede und Antwort stehen
Russland-Affäre: Trump unterstützt seinen Schwiegersohn 
Der in der Russland-Affäre unter Druck geratene Berater und Schwiegersohn von US-Präsident Donald Trump, Jared Kushner, sagt ab Dienstag vor den Geheimdienstausschüssen …
Russland-Affäre: Trump unterstützt seinen Schwiegersohn 

Kommentare