+
Ein Handout der Nato zeigt Awacs-Aufklärungsflugzeuge auf dem Flughafen des vorgeschobenen Militärstützpunkts in Konya, Türkei. Foto: Andrea Hohenforst/Archiv

Abgeordnete aller Fraktionen

Türkei: Reise deutscher Abgeordneter zur Nato-Basis Konya

Istanbul (dpa) - Die Türkei hat die Besuchserlaubnis für Bundestagsabgeordnete auf dem Nato-Stützpunkt in Konya offiziell bestätigt. Details über den Ablauf der Reise würden noch bekannt gegeben, hieß es in einer Erklärung des Außenministeriums in Ankara am Donnerstag.

Die Reise soll am 8. September unter Leitung von Nato-Vizegeneralsekretärin Rose Gottemoeller stattfinden. Nach Angaben des Bündnisses kam die Besuchserlaubnis unter Vermittlung von Generalsekretär Jens Stoltenberg zustande.

Sieben Abgeordnete aller Fraktionen sollen an der Reise teilnehmen. Einen Besuch auf Eigeninitiative des Bundestags hatte die Türkei im Juli unter Hinweis auf die schlechten bilateralen Beziehungen verhindert.

Das türkische Außenministerium teilte weiter mit, das Land setze sich dafür ein, dass alle Nato-Missionen erfolgreich ausgeführt werden könnten. Vor diesem Hintergrund werde auch der Besuch der Bundestagsabgeordneten betrachtet. Von Konya aus unterstützt die Nato den Kampf gegen die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) mit Awacs-Aufklärungsflugzeugen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Macrons Partei kürt neuen Parteichef
Lyon (dpa) - Ein halbes Jahr nach dem Wahlsieg des französischen Präsidenten Emmanuel Macron kürt seine Partei heute ihren neuen Chef. Einziger Kandidat für den …
Macrons Partei kürt neuen Parteichef
Krawalle bei Demonstration in Athen
Jedes Jahr gedenken die Griechen an den Widerstand ihrer Jugend gegen eine Diktatur vor mehr als 40 Jahren. Alles verläuft friedlich - bis sich der schwarze Block von …
Krawalle bei Demonstration in Athen
Einigung bis Sonntagabend, oder Jamaika-Sondierung ist gescheitert
Die Entscheidung über eine Jamaika-Koalition fällt an diesem Wochenende. Sollte bis Sonntagabend keine Einigung zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen, bedeutet das das Ende …
Einigung bis Sonntagabend, oder Jamaika-Sondierung ist gescheitert
CSU machte vor zehn Jahren fatalen Fehler - und dieser könnte sich jetzt wiederholen
Der Machtkampf in der CSU sollte ruhen, solange Seehofer über Jamaika sondiert - doch seine Rivalen geben keine Ruhe. CSU-Vize Weber warnt davor, einen Fehler zu …
CSU machte vor zehn Jahren fatalen Fehler - und dieser könnte sich jetzt wiederholen

Kommentare