+
US-Bürger dürfen wieder in die Türkei reisen.

Differenzen ausgeräumt

Türkei vergibt wieder Visa an US-Bürger

US-Bürger dürfen ab sofort wieder uneingeschränkt Visa für die Türkei beantragen. Nachdem bereits im November erste Visa wieder ausgegeben worden waren, gab die türkische Seite nun nach.

Istanbul - Türkische Vertretungen in den USA vergeben wieder Visa an US-Staatsbürger. Das erklärte die türkische Botschaft in Washington am Donnerstag, kurz nachdem die US-Botschaft die Visavergabe an Türken wieder aufgenommen hatte. Die türkische Botschaft betonte aber auch, dass die Justiz in der Türkei unabhängig sei.

Grund für den Visa-Streit war die Inhaftierung von zwei einheimischen Mitarbeitern von US-Konsulaten in der Türkei. Am 8. Oktober hatten zunächst die USA und dann die Türkei die Visavergabe ausgesetzt. Noch im Oktober hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den USA vorgehalten, sie würden die Partnerschaft mit der Türkei aufs Spiel setzen.

Im November hatte sich der Konflikt bereits etwas entspannt und beide Seiten hatten wieder Visavergaben in begrenztem Umfang zugelassen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Merz verrät sein Riesen-Einkommen, will aber nicht zur Oberschicht gehören
Friedrich Merz hat zum ersten Mal öffentlich gemacht, wie viel Geld er pro Jahr verdient. Die Summe ist gigantisch. Der Politiker der CDU zählt sich trotzdem zur …
Merz verrät sein Riesen-Einkommen, will aber nicht zur Oberschicht gehören
Erneut Deutscher in Türkei vor Gericht
Der Kölner Sozialarbeiter und Journalist Adil Demirci war im April in Istanbul verhaftet worden. Nun steht er vor Gericht. Der Vorwurf lautet Mitgliedschaft in einer …
Erneut Deutscher in Türkei vor Gericht
XXL-Bundeshaushalt: Diese anschaulichen Vergleiche machen klar, wie viel Merkel und Scholz ausgeben
Der Machtkampf in der CDU überschattet das Regierungsgeschäft in Berlin. Die GroKo bringt derweil den Bundeshaushalt 2019 und ein Einwanderungsgesetz voran.  Der …
XXL-Bundeshaushalt: Diese anschaulichen Vergleiche machen klar, wie viel Merkel und Scholz ausgeben
Es wird „ sehr bewusst Panik gemacht“: Dobrindt verteidigt Migrationspakt
Die USA, Österreich, Ungarn, Australien, Tschechien, Bulgarien und Estland lehnen den UN-Migrationspakt ab. Peter Ramsauer attackiert den Pakt scharf, Jens Spahn will …
Es wird „ sehr bewusst Panik gemacht“: Dobrindt verteidigt Migrationspakt

Kommentare