Nach ihnen wird gefahndet

Türkei: Zwei weitere Menschenrechtler in Untersuchungshaft

Ein Istanbuler Gericht hat Untersuchungshaft gegen zwei weitere türkische Menschenrechtler verhängt. Erst kürzlich wurden sie eigentlich unter Auflagen freigelassen. 

Istanbul -  Ihnen werde „Unterstützung einer terroristischen Vereinigung“ vorgeworfen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Sonntag. Nalan Erkem und Ilknur Üstün gehörten zu einer Gruppe von zehn Menschenrechtlern, die am 5. Juli in Istanbul unter Terrorverdacht festgenommen worden waren. Sie waren zusammen mit zwei anderen Menschenrechtlern kürzlich unter Auflagen freigelassen worden. Am Freitag wurden sie erneut zur Fahndung ausgeschrieben, nachdem die Staatsanwaltschaft gegen ihre Freilassung Einspruch erhoben hatte. Nach den beiden anderen Beschuldigten wird nach Angaben von Anadolu noch gefahndet.

Gegen sechs der am 5. Juli Festgenommenen war bereits am Dienstag Untersuchungshaft verhängt worden, darunter auch der Deutsche Peter Steudtner und Amnesty-Landesdirektorin Idil Eser. Die Menschenrechtler warenbei einem Workshop auf den Istanbuler Prinzeninseln festgenommen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Byron Smith/Z

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise
Einem Pressebericht zufolge haben die Ermittler im Fall des mit Nowitschok vergifteten Ex-Spions russische Verdächtige identifiziert. Eine Bestätigung dafür gibt es …
Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise
Seehofer legt Messlatte für Söder hoch: Absolute Mehrheit sei noch möglich
Nach dem historischen Tief im Bayerntrend will Horst Seehofer die 38-Prozent-CSU wieder aufrichten. Er verlangt mehr Teamgeist. Und redet ausgerechnet jetzt erstmals von …
Seehofer legt Messlatte für Söder hoch: Absolute Mehrheit sei noch möglich
Trumps irre Show nach dem Treffen mit Putin
Seit Tagen irritiert Donald Trump mit Klarstellungen und Dementis zum Treffen mit Kremlchef Putin. Sein Fazit: Es war einfach großartig - So großartig, dass der …
Trumps irre Show nach dem Treffen mit Putin
Brüssel verklagt Ungarn wegen Asylpolitik
Ungarn und die EU-Kommission liegen seit Jahren im Streit über die europäische Migrationspolitik. Trotz mehrfacher Kritik aus Brüssel lenkt Budapest nicht ein. Nun geht …
Brüssel verklagt Ungarn wegen Asylpolitik

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.