Daniel Küblböck: Exklusiv! Oberstaatsanwalt nennt traurige Details zu Überwachungsvideo

Daniel Küblböck: Exklusiv! Oberstaatsanwalt nennt traurige Details zu Überwachungsvideo
+
Ein türkischer Panzer fährt durch eine Straße in Afrin. Türkische Truppen und verbündete syrische Milizen haben die vor allem von Kurden bewohnte Region Afrin vollständig unter Kontrolle gebracht. Foto: XinHua

Militäreinsatz gegen Kurden

Türkei will Tell Rifat in Syrien einnehmen

Istanbul (dpa) - Nach der nordwestsyrischen Region Afrin soll die türkische Armee nach dem Willen von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan auch die kurdisch kontrollierte Stadt Tell Rifat einnehmen.

"So Gott will, werden wir in kurzer Zeit auch Tell Rifat unter Kontrolle bringen und das Ziel dieses Einsatzes erreichen", sagte Erdogan am Sonntag in der Schwarzmeerstadt Trabzon.

Tell Rifat liegt südlich von Afrin und wird von der Kurdenmiliz YPG kontrolliert. Die Türkei betrachtet die YPG wegen ihrer engen Verbindungen zur kurdischen Arbeiterpartei PKK als Terrororganisation.

Seit dem 20. Januar geht die Türkei mit dem Militäreinsatz "Olivenzweig" gegen die YPG in Nordwestsyrien vor. Das türkische Militär hatte am Samstag nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu die "vollständige" Einnahme der Region Afrin verkündet.

Erdogan sagte, die Türkei habe mit dem Militäreinsatz einen "Terrorkorridor" an ihrer Grenze verhindert. Die Stadt Afrin war bereits am vergangenen Sonntag von der türkischen Armee erobert worden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nicht nur Merz und Co.: Auch diese Bewerber wollen Merkels Amt
Der Kampf um die Nachfolge von Angela Merkel tobt. Ein wichtiger CDU-Vertreter hat jetzt schwere Vorbehalte gegen Friedrich Merz als Parteichef geäußert. Alle News im …
Nicht nur Merz und Co.: Auch diese Bewerber wollen Merkels Amt
Seehofer: Drastische Umfrage-Schlappe und Wirbel um brisanten ZDF-Bericht
Als CSU-Chef will er abtreten, als Innenminister wohl noch nicht: Horst Seehofer hat mit seiner Ankündigung einmal mehr viele überrascht. Der News-Blog.
Seehofer: Drastische Umfrage-Schlappe und Wirbel um brisanten ZDF-Bericht
Saudi-Arabien fordert im Fall Khashoggi Todesstrafen
Die Tötung des regierungskritischen Journalisten Khashoggi brachte Saudi-Arabien international in beispiellose politische Bedrängnis. Nun fordert Riad den Tod von fünf …
Saudi-Arabien fordert im Fall Khashoggi Todesstrafen
Neuer Verfassungsschutz-Präsident: Haldenwang zu Maaßens Nachfolger ernannt
Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat einen neuen Präsidenten. Das Bundeskabinett hat Thomas Haldenwangs Beförderung abgesegnet.
Neuer Verfassungsschutz-Präsident: Haldenwang zu Maaßens Nachfolger ernannt

Kommentare