+
Die Türkei hat am 20.01. die Offensive “Olivenzweig“ gegen kurdische Milizen in der syrischen Provinz Afrin gestartet.

Offensive gegen Kurdenmiliz

Türkische Armee vermeldet fast tausend „neutralisierte“ YPG-Kämpfer

Mehr als zwei Wochen nach Beginn der türkischen Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG in Nordwestsyrien liegen die Angaben über Opfer und Verluste weit auseinander.

Istanbul - Das türkische Militär erklärte am Mittwoch, seit dem 20. Januar seien 999 gegnerische Kämpfer außer Gefecht gesetzt worden. Das heißt in der Regel getötet, kann aber auch gefangen genommen oder verletzt bedeuten.

Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte wurden bislang 123 YPG-Kämpfer oder mit ihr verbündete Milizen getötet. Außerdem seien unter anderem durch türkische Luftschläge insgesamt 68 Zivilisten ums Leben gekommen, darunter 21 Kinder. Die türkische Führung dagegen behauptet, dass durch die Offensive keine Zivilisten zu Schaden kämen.

Nach Armeeangaben kamen insgesamt 16 türkische Soldaten bei der Offensive ums Leben. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte spricht zudem von 127 getöteten pro-türkischen Rebellen.

Mit der Offensive gegen die mit den USA verbündeten YPG in Afrin will die Türkei ein zusammenhängendes Gebiet unter kurdischer Kontrolle an ihrer Grenze verhindern. Die türkische Führung sieht die YPG als Ableger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK und damit als Terrororganisation. Den Einsatz begründet sie unter anderem mit Selbstverteidigung. Kritiker halten ihn für völkerrechtswidrig.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD-Politikerin kassiert Shitstorm wegen ihrer Uhr - und verteidigt sich mit wütender Antwort
Wegen eines vier Jahre alten Fotos steht eines SPD-Politikerin gerade in der Kritik. Sawsan Chebli, Berliner Staatsekretärin, wird auf Twitter und Facebook angegangen.
SPD-Politikerin kassiert Shitstorm wegen ihrer Uhr - und verteidigt sich mit wütender Antwort
Landtagswahl Hessen 2018: Wann gibt es ein Ergebnis?
Am Sonntag, den 28. Oktober findet die Landtagswahl 2018 in Hessen statt. Wir erklären, wann mit dem amtlichen Ergebnis der Wahl zu rechnen ist.
Landtagswahl Hessen 2018: Wann gibt es ein Ergebnis?
Groko streitet Grenzkontrollen in Bayern: CDU-Politiker kritisieren Justizministerin Barley
Die Grünen etablieren sich laut einer Umfrage als zweitstärkste Kraft. Derweil streitet die Groko über die Grenzkontrollen in Bayern. Der News-Ticker aus Berlin.
Groko streitet Grenzkontrollen in Bayern: CDU-Politiker kritisieren Justizministerin Barley
Nato-Großmanöver kostet Deutschland 90 Millionen Euro
Tausende Bundeswehrsoldaten trainieren in den kommenden Wochen bei einem Nato-Manöver in Norwegen für den Ernstfall. Die Kosten erreichen fast einen dreistelligen …
Nato-Großmanöver kostet Deutschland 90 Millionen Euro

Kommentare