+
Bundeskanzlerin Merkel und der türkische Präsident Erdogan bei einem Treffen im Februar 2017 in Ankara.

Nach den Wahlen am 24. Juni

Türkische Medien: Merkel lädt Erdogan nach Deutschland ein

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan nach Angaben türkischer Medien nach Deutschland eingeladen.

Düsseldorf/Istanbul - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan nach Angaben türkischer Medien nach Deutschland eingeladen. Die Einladung beziehe sich auf einen Termin nach den Wahlen vom 24. Juni in der Türkei, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Dienstag unter Berufung auf den türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu. Merkel hatte Cavusoglu zuvor in Düsseldorf bei der Gedenkfeier 25 Jahre nach dem ausländerfeindlichen Brandanschlag von Solingen getroffen.

Aus deutschen Regierungskreisen hieß es, es komme dem Bundespräsidenten zu, den türkischen Präsidenten nach Deutschland einzuladen. Die Kanzlerin habe mit Cavusoglu über mögliche künftige Besuche gesprochen.

Am 24. Juni sind in der Türkei gleichzeitig Parlaments- und Präsidentenwahlen. Eine Wiederwahl Erdogans gilt keineswegs als sicher. Neben ihm stellen sich fünf weitere Kandidaten zur Wahl, darunter die Chefin der nationalkonservativen Iyi-Partei, Meral Aksener, und der Abgeordnete der Mitte-Links Partei CHP, Muharrem Ince. Setzt sich keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang durch, kommt es am 8. Juli zu einer Stichwahl.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grüne, SPD und FDP loten in Hessen mögliche Ampel aus
Frankfurt (dpa) - Für eine Regierungsbildung in Hessen wollen Spitzenpolitiker von Grünen, SPD und FDP heute in Frankfurt über ein mögliches Ampelbündnis sprechen.
Grüne, SPD und FDP loten in Hessen mögliche Ampel aus
Neuer Anlauf für Prozess gegen sächsische Neonazis
Dresden (dpa) - Drei Wochen nach der Aussetzung soll ein Prozess gegen weitere Mitglieder der Neonazi-Gruppe "Freie Kameradschaft Dresden" (FKD) nun heute beginnen.
Neuer Anlauf für Prozess gegen sächsische Neonazis
Ausgerechnet! Fox News unterstützt CNN im Rechtsstreit mit Weißem Haus 
First Lady Melania Trump hat sich öffentlich für die Entlassung einer ranghohen Regierungsmitarbeiterin ausgesprochen. Ihr Gatte Donald twittert verärgert gegen Merkel …
Ausgerechnet! Fox News unterstützt CNN im Rechtsstreit mit Weißem Haus 
„Gefährlich!“: ARD-„Tagesthemen“-Kommentator warnt Merkel - und stellt kontroverse These auf
Wie soll sich Deutschland in einem Europa der Eigeninteressen verhalten? Ein „Tagesthemen“-Kommentator hat einen kontroversen Vorschlag - und warnt Angela Merkel vor …
„Gefährlich!“: ARD-„Tagesthemen“-Kommentator warnt Merkel - und stellt kontroverse These auf

Kommentare