Türkischer Botschafter kehrt nach Paris zurück

Ankara - Der türkische Botschafter in Frankreich ist nach Angaben des türkischen Außenministeriums wieder auf seinen Posten in Paris zurückgekehrt.

Allerdings ist dies kein Zeichen der Entspannung der Beziehungen beider Länder nach dem Streit über ein Gesetz, dass die Leugnung des Völkermords an den Armeniern im Osmanischen Reich strafbar macht. In Paris soll Botschafter Tahsin Burcuoglu die Annahme des umstrittenen Gesetzesvorschlags im Senat und damit dessen endgültige Verabschiedung verhindern. Ein Sprecher des türkischen Außenministeriums sagte am Sonntag, Burcuoglu sei am Samstag nach dem Ende der Konsultationen in Ankara nach Frankreich zurückgeflogen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdogan triumphiert über Trump: Islam-Gipfel erkennt Jerusalem als Hauptstadt Palästinas an
US-Präsident Trump hat Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. Ein Krisengipfel Islamischer Staaten kontert jetzt - und erklärt den Osten der Stadt zur Hauptstadt …
Erdogan triumphiert über Trump: Islam-Gipfel erkennt Jerusalem als Hauptstadt Palästinas an
Vor GroKo-Gipfel: SPD-Vize verteidigt „KoKo“-Pläne
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Heute Abend will die SPD eine Entscheidung treffen. Alle News im Ticker.
Vor GroKo-Gipfel: SPD-Vize verteidigt „KoKo“-Pläne
Deutschland sucht eine Regierung: Das sind die fünf Optionen
GroKo, „KoKo“ oder doch nochmal Jamaika? Gibt es am Ende vielleicht sogar Neuwahlen? Diese fünf Möglichkeiten der Regierungsbildung gibt es.
Deutschland sucht eine Regierung: Das sind die fünf Optionen
Sind die Briten verlässlich? EU beharrt auf Brexit-Einigung
Der Auftakt der Brexit-Verhandlungen war mühsam und nicht gerade vertrauensbildend. Die EU wartet nun gespannt, wie Theresa May die Quadratur des Kreises schaffen will: …
Sind die Briten verlässlich? EU beharrt auf Brexit-Einigung

Kommentare