+
Kenan Evren starb im Alter von 97 Jahren.

Putschist stirbt mit 97 Jahren

Türkischer Ex-Präsident  Evren gestorben

Ankara - Der frühere türkische Präsident und Putschist Kenan Evren ist tot. Er sei in der Nacht zum Sonntag in einer Klinik in der Hauptstadt Ankara gestorben.

Dies meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Todesursache sei Organversagen. Evren starb nach unterschiedlichen Angaben im Alter von 97 oder 98 Jahren.

Der frühere General war der Anführer des Militärputsches von 1980. Von 1982 bis 1989 war er Präsident der Türkei. Unter Evren hatte das Militär 1980 das Kriegsrecht verhängt. Etwa eine halbe Million Menschen wurde damals festgenommen. Hunderte starben im Gefängnis, Dutzende wurden hingerichtet. Die Verfassung wurde ausgesetzt und später neu geschrieben. Politische Parteien waren über Jahre verboten.

In einem vom früheren Ministerpräsidenten und heutigen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan initiierten Verfassungsreferendum im Jahr 2010 wurde eine Amnestie von Putsch-Anführern abgeschafft. Im vergangenen Jahr, fast 34 Jahre nach dem Putsch, verurteilte ein Gericht Evren sowie den einstigen Luftwaffenchef Tahsin Sahinkaya zu lebenslanger Haft.

Evren war laut Anadolu seit März 2012 in medizinischer Behandlung. In den vergangenen Tagen habe sich Evrens Zustand verschlechtert, Samstagnacht sei er für tot erklärt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jamaika: Erste Einigung steht - es ist die weitere Agenda
Union, FDP und Grüne haben sich auf einen Fahrplan für die weiteren Sondierungsgespräche über das geplante Jamaika-Bündnis geeinigt. Die Beratungen sind für Dienstag und …
Jamaika: Erste Einigung steht - es ist die weitere Agenda
Amri-Ausschuss befasst sich auch mit V-Mann-Rolle
Zurück auf Start: Der Terrorfall Anis Amri wird von einem neuen Untersuchungsausschuss im NRW-Landtag durchleuchtet. Brisant: Ein V-Mann der NRW-Behörden soll im Umfeld …
Amri-Ausschuss befasst sich auch mit V-Mann-Rolle
Ex-AfD-Abgeordneter muss erneut wegen Volksverhetzung vor Gericht
Der Ex-AfD-Abgeordnete Holger Arppe wird wieder wegen Volksverhetzung angeklagt. Er soll zudem gewaltverherrlichende und kinderpornografische Äußerungen in Chats gemacht …
Ex-AfD-Abgeordneter muss erneut wegen Volksverhetzung vor Gericht
Protest an Geldautomaten: Separatisten weiten Aktionen aus
In Erwartung von Zwangsmaßnahmen der Zentralregierung verstärken die Katalanen ihre Mobilisierung. Ministerpräsident Rajoy trifft sich mit PSOE-Chef Sánchez. Im Gespräch …
Protest an Geldautomaten: Separatisten weiten Aktionen aus

Kommentare