+
Horst Seehofer und Christian Ude treten am 4. September zum TV-Duell im Bayerischen Rundfunk an.

Seehofer vs. Ude im Bayerischen Rundfunk

TV-Duell zur Bayern-Wahl: Termin steht fest

München - TV-Duell zur Bayernwahl: Am 15. September wird im Freistaat abgestimmt. Davor treten Ministerpräsident Horst Seehofer und Herausforderer Christian Ude im BR gegeneinander an. Jetzt steht der Termin dafür fest.

Die Kandidaten rüsten sich zum Duell. Für 4. September setzt das Bayerische Fernsehen das Treffen von Horst Seehofer (CSU) und Christian Ude (SPD) an. Es wird live aus Unterföhring übertragen, 60 Minuten, moderiert von Sigmund Gottlieb. Am 5. September steht das „Tri-ell“ an der kleineren Parteien mit Hubert Aiwanger (FW), Martin Zeil (FDP) und Margarete Bause (Grüne). Schon am 1. September läuft auf Bundesebene das 90-minütige Duell von Angela Merkel (CDU) gegen Peer Steinbrück (SPD) – aus Proporzgründen der Sender mit vier Moderatoren.

Alle Infos zur Landtagswahl in Bayern finden Sie hier!

cd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Rheinmetall will Schadenersatz wegen Rüstungsembargos für Saudi-Arabien
Der Waffenhersteller Rheinmetall will die Bundesregierung wegen des Lieferstopps für Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien verklagen. Sie sehen einen Anspruch auf …
Bericht: Rheinmetall will Schadenersatz wegen Rüstungsembargos für Saudi-Arabien
Ausschreitungen bei Mazedonien-Kundgebung in Athen
"Mazedonien ist griechisch" - dafür demonstrierten am Sonntag gut 100 000 Menschen in Athen. Linke und rechte Extremisten randalierten, Politiker wurden als …
Ausschreitungen bei Mazedonien-Kundgebung in Athen
Brinkhaus fordert schnellere Strafverfahren - Richterbund begrüßt Vorstoß
Ralph Brinkhaus (CDU) fordert eine Beschleunigung der Strafverfahren. Er bemängelt, dass die Politik "lange nicht richtig hingeschaut" habe.
Brinkhaus fordert schnellere Strafverfahren - Richterbund begrüßt Vorstoß
Neue Schiffsunglücke im Mittelmeer - Hunderte in Seenot
Das neue Jahr hat gerade erst begonnen, da ereignen sich schon wieder schlimme Bootsunglücke mit Migranten. Das zeigt: Europa ist weit von einer Lösung in der …
Neue Schiffsunglücke im Mittelmeer - Hunderte in Seenot

Kommentare