+
Al-Dschasira hat seinen Sitz in Doha im Emirat Katar.

„Organisierte Kampagne“?

Twitter-Konto von TV-Kanal Al-Dschasira scheinbar gesperrt

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat offensichtlich das Konto des arabischen Nachrichtenkanals Al-Dschasira gesperrt. Der Sender mit Sitz in Katar steht in der Golfkrise dem Emirat nahe.

Beim Aufrufen des Twitter-Auftritts von Al-Dschasira erhielten Nutzer am Samstag die Nachricht: „Dieser Account wurde gesperrt.“ Die Hintergründe blieben zunächst unklar. Dagegen waren andere Twitter-Kanäle des Senders weiterhin zu erreichen. Dort hieß es, es gebe eine „organisierte Kampagne“, die zu der Sperrung geführt habe.

Twitter hat seinen Hauptsitz in den USA. Der einflussreiche Internet-Dienst sperrt Konten nach eigenen Angaben unter anderem, wenn diese Spam verschickten, den Dienst für Beleidigungen missbrauchten oder aber, wenn sich Hacker Zugang zu dem Kanal verschafften.

Im Zuge der Isolation des Emirats Katars durch Saudi-Arabien und eine Reihe Verbündeter in den vergangenen Tagen wurde auch Al-Dschasira immer wieder als Sprachrohr Katars kritisiert. Dem Sender wird von seinen Gegnern seit Jahren einseitige Berichterstattung vorgeworfen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen
Niedersachsens Parteien machen nach der Wahl vor allem klar, was sie nicht wollen: Die Grünen wohl kein Jamaika, die FDP sicher keine Ampel und die große Koalition ist …
Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen
Konzernchefs fordern bessere soziale Absicherung
Die Jamaika-Koalition in Schleswig-Holstein plant, das bedingungslose Grundeinkommen zu testen. In einer Jamaika-Koalition im Bund dürfte die Idee aber kaum …
Konzernchefs fordern bessere soziale Absicherung
Die CSU zwischen Übergang und Untergang
Er werde nicht davonlaufen, sagt Horst Seehofer. Was nach einer Kampfansage klingt, ist aber eher eine Bitte um Zeit. Der CSU-Chef will den Berliner Koalitionsvertrag …
Die CSU zwischen Übergang und Untergang
Maltesische Bloggerin getötet
Valletta (dpa) - Eine auf Malta populäre Bloggerin ist offenbar Opfer eines gezielten Anschlags geworden. Regierungschef Joseph Muscat bestätigte, dass Daphne Caruana …
Maltesische Bloggerin getötet

Kommentare