+
Ralf Jäger, Innenminister von Nordrhein-Westfalen.

Übergriffe in Köln

Jäger entschuldigt sich für Fehler der Polizei

Düsseldorf - Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) hat die Opfer der Übergriffe in der Kölner Silvesternacht um Entschuldigung gebeten.

„Ich möchte mich für die Fehler, die die Polizei am Silvesterabend gemacht hat, bei den Opfern entschuldigen“, sagte Jäger am Donnerstag in der Sondersitzung des nordrhein-westfälischen Landtags. Seine Aufgabe als Innenminister sei es, „Fehler anzusprechen und sie ehrlich zu bewerten“, sagte Jäger. Zuvor hatten ihm Redner der Opposition den Rücktritt nahegelegt.

Die am Hauptbahnhof eingesetzten Beamten hätten keine Fehler gemacht, aber in der Einsatzführung seien gravierende Fehler begangen worden, bekräftigte Jäger. Er warf der Kölner Polizeiführung vor, bereitstehende Verstärkung nicht angefordert zu haben.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Leider erreichen uns zu diesem Thema so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Kommentare, dass eine gewissenhafte und faire Kontrolle nach den Regeln unserer Netiquette nicht mehr möglich ist.

Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Beiträgen zu diesem Thema eine Kommentarmöglichkeit.

Sie können sich beispielsweise unter diesem Artikel zum Thema äußern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kassenärzte: Bessere Abstimmung bei Notfallversorgung nötig
Magendrücken, gebrochenes Bein, Schlaganfall - wohin soll der Patient im Notfall gehen, zum niedergelassenen Bereitschaftsarzt oder direkt ins Krankenhaus? So richtig …
Kassenärzte: Bessere Abstimmung bei Notfallversorgung nötig
CSU-Aschermittwoch: Zwei Minister sollen Klartext reden
München - Nicht nur einen Moderator soll der politische Aschermittwoch bekommen: Auch mehr Redner dürfen bei der CSU-Veranstaltung 2017 ran. Unter anderem zwei Minister.
CSU-Aschermittwoch: Zwei Minister sollen Klartext reden
Unionspolitiker fordern höhere Verteidigungs-Ausgaben 
Berlin - Mehrere Unionspolitiker haben auf eine weitere Steigerung der Verteidigungsausgaben gedrungen, wie es auch die US-Regierung von ihren Verbündeten fordert.
Unionspolitiker fordern höhere Verteidigungs-Ausgaben 
Gericht plant um: NSU-Prozess könnte sich bis 2018 hinziehen
München - Der NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München wird wahrscheinlich länger dauern, als bisher angenommen. Für das Verfahren gegen die rechtsextremistische …
Gericht plant um: NSU-Prozess könnte sich bis 2018 hinziehen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion