+

Ukraine: Heftige Gefechte am Rande von Donezk

Donezk - In den Außenbezirken der ostukrainischen Stadt Donezk liefern sich prorussische Separatisten und Kiew-getreue Truppen heftige Gefechte.

Am Rand der ostukrainischen Millionenstadt Donezk haben sich Kiew-treue Truppen und prorussische Separatisten am Samstag heftige Artilleriegefechte geliefert. Bürgermeister Alexander Lukjantschenko rief die Bürger auf, nur im Notfall auf die Straße zu gehen und sich möglichst nur im Stadtzentrum aufzuhalten. Mehrere Häuser wurden durch Geschosse beschädigt. Ausländische Journalisten berichteten aus der Stadt, dass alle paar Minuten Explosionen zu hören seien. Gekämpft wurde unter anderem am derzeit stillgelegten Flughafen. Die Separatisten warfen der ukrainischen Armee vor, die Stadt mit Grad-Raketenwerfern zu beschießen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook legt US-Kongress mutmaßlich russische Werbung vor
Facebook kooperiert unter zunehmendem öffentlichen Druck stärker mit den US-Ermittlern zum möglichen russischen Einfluss auf die amerikanische Präsidentenwahl. …
Facebook legt US-Kongress mutmaßlich russische Werbung vor
Seehofer verteidigt Strategie der CSU - und seine Unterstützung für Merkel
Seehofer hat sich über die Kritik an seinem Wahlkampf offenbar derart geärgert, dass er schon vor der Wahl sein Vorgehen und die Unterstützung für Merkel rechtfertigt.
Seehofer verteidigt Strategie der CSU - und seine Unterstützung für Merkel
AfD darf angebliches Grünen-Zitat nicht mehr verwenden
Ein Gericht hat der Bielefelder AfD einen Dämpfer verpasst: Sie darf ein angebliches Zitat der Grünen-Spitzenkandidatin Göring-Eckardt nicht mehr verbreiten. …
AfD darf angebliches Grünen-Zitat nicht mehr verwenden
Kreml zu Facebook-Anzeigen für Trump: „Wissen nicht, wie man sowas bucht“
Hat der Kreml im US-Wahlkampf Anzeigen auf Facebook schalten lassen? „Nein“, sagt Moskau. Und nennt eine verblüffende Begründung.
Kreml zu Facebook-Anzeigen für Trump: „Wissen nicht, wie man sowas bucht“

Kommentare