1. Startseite
  2. Politik

Russen lassen auf Flucht alles stehen und liegen - Video zeigt überraschten Ukrainer: „Hier sind die Geschenke“

Erstellt:

Von: Richard Strobl

Kommentare

Ukrainische Soldaten haben in den eroberten Teilen im Osten des Landes teils große Munitions- und Waffendepots gefunden. Fliehende Russen ließen diese offenbar einfach zurück.
Ukrainische Soldaten haben in den eroberten Teilen im Osten des Landes teils große Munitions- und Waffendepots gefunden. Fliehende Russen ließen diese offenbar einfach zurück. © Collage: Verteidigungsministerium der Ukraine/ Inlandsgeheimdienst der Ukraine (SBU)

Die Ukraine hat die Russen im Osten zurückgedrängt. Auf ihrem Rückzug ließen Wladimir Putins Soldaten wohl vieles einfach liegen. Zum Erstaunen und zur Freude der Ukrainer.

Charkiw - Es scheint zumindest ein temporärer Wendepunkt im Ukraine-Krieg erreicht zu sein: Kiews Truppen sind - nachdem man zuvor monatelang in der Defensive war - in die Offensive gegangen und haben im Osten des Landes große Gebietsgewinne vermeldet. Die Russen sind aus vielen Ortschaften verschwunden - und während Moskau von einer taktischen Umgruppierung spricht, zeichnen ihre Hinterlassenschaften ein anderes Bild.

Denn in den eroberten Gebieten finden die Soldaten der Ukraine offenbar massenhaft militärische Ausrüstung, die die Russen zurückgelassen haben. Von einer geordneten, taktischen Umgruppierung kann bei diesen Bildern wohl eher weniger die Rede sein.

Russen fliehen - Ukraine findet massenhaft zurückgelassene Waffen und Munition

In der Stadt Isjum in der Region Charkiw entdeckte die Ukraine etwa ein ganzes Munitionsdepot. Das berichtet Ukrinform unter Berufung auf einen Sprecher des Inlandsgeheimdienstes SBU. „Die russischen Besatzer fliehen unter dem Druck der ukrainischen Soldaten, sodass sie ganze Waffenarsenale zurücklassen“, schrieb Sprecher Wladyslaw Abdula via Facebook und veröffentlichte Fotos von fein säuberlich geordneten Munitionskisten.

Doch einen noch größeren Fund verkündete am Sonntag das ukrainische Verteidigungsministerium. Via Twitter teilte das Ministerium ein Video - mutmaßlich aufgenommen von einem Soldaten der Ukraine. In dem Clip ist dieser sichtlich selbst davon überrascht, wie viele gut erhaltene Panzerfahrzeuge die Russen zurückgelassen haben. „Und hier sind die Geschenke“, sagt der Filmende zu Beginn des Videos. Nach seinen Angaben sind etliche Panzer funktionstüchtig.

Derweil macht sich beim Militär der Russischen Föderation angeblich sogar Furcht breit, was zu einem Soldatenmangel führe.

„Panzer für jeden“: Ukrainer überrascht, was Russen zurückgelassen haben

Später in dem Clip zeigt er sich selbst überrascht von der Masse an Fahrzeugen, die zurückgelassen wurden: „Jeder bekommt einen Panzer. Wirklich, es gibt genug Panzer für jeden“, meint er in dem Clip und fügt mit Blick auf die abgerückten Russen an: „Wie sie gerannt sind, seht euch das an.“

Wo und wann das Video aufgenommen wurde, ist nicht bekannt. Das ukrainische Verteidigungsministerium jedenfalls nutzt den Clip, um Häme über Russland zu verbreiten. In dem Post zu dem Video heißt es: „Russland versucht, seinen Status als größter Lieferant von militärischer Ausrüstung für die ukrainische Armee zu halten und sogar zu verbessern.“

Auch interessant

Kommentare