+
Ein Mitarbeiter von Gazprom arbeitet an einem Gasregler in Sudscha (Russland) nahe der ukrainischen Grenze. Foto: Maxim Shipenkov/Archiv

Annäherung im Gasstreit zwischen Ukraine und Russland

Brüssel (dpa) - Im monatelangen Gasstreit zwischen der Ukraine und Russland gibt es Zeichen einer Annäherung.

Bei den Gesprächen bis 04.00 Uhr morgens hätten beide Seiten Papiere ausgearbeitet, in denen ein gemeinsames Verständnis festgehalten sei, teilte die Sprecherin des vermittelnden EU-Energiekommissars Günther Oettinger am Donnerstag in Brüssel mit.

"Diese Dokumente liegen nun bei den Regierungen in Moskau und Kiew zur Billigung vor." Die Dreiergespräche würden im Laufe des Tages fortgesetzt. Offen ist bislang, wie die Ukraine die von Russland geforderte Vorauszahlung für Gaslieferungen finanzieren kann. Dabei geht es um rund 1,6 Milliarden Dollar (1,26 Milliarden Euro) bis zum Jahresende.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Präsidentenwahl in Kenia: Opposition legt Einspruch ein
Kenias Opposition will das Wahlergebnis von vor rund einer Woche nicht anerkennen. Die Computer seien manipuliert worden, lautet einer der Vorwürfe. 
Nach Präsidentenwahl in Kenia: Opposition legt Einspruch ein
Rechte „Identitäre“ in Barcelona nicht willkommen
Nach dem Terroranschlag von Barcelona marschierten Mitglieder der Identitären Bewegung in der Stadt auf. Passanten stellten sich den Rechten entgegen.
Rechte „Identitäre“ in Barcelona nicht willkommen
Terror-Fahrer von Barcelona war erst 17 und kündigte die Tat an
Sein Anschlag tötete 14 Menschen und wollte offenbar noch viel mehr treffen - über den Attentäter von Barcelona gibt es mittlerweile nähere Erkenntnisse.   
Terror-Fahrer von Barcelona war erst 17 und kündigte die Tat an
Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“
Der türkische Präsident Erdogan hat die türkischstämmigen Wähler zum Boykott bei der Bundestagswahl aufgerufen. Bundeskanzlerin Angela Merkel übt an der Einmischung …
Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“

Kommentare