Feuerwehr-Großeinsatz: Dachstuhlbrand im Bereich des Klosters Rottenbuch

Feuerwehr-Großeinsatz: Dachstuhlbrand im Bereich des Klosters Rottenbuch
+
Ein heruntergerissenes Plakat in Barcelona, auf dem auf Katalanisch zu lesen ist: "Willkommen Republik". Foto: Emilio Morenatti

Frist bis Montag

Ultimatum an Katalanen: Madrid akzeptiert nur klare Antwort

Nach der verwirrenden Rede des katalanischen Regierungschefs Puigdemont macht Madrid klar, dass es bei seinem Ultimatum keine Ausweichmanöver hinnehmen wird. Zulässig sei nur "ein Ja oder ein Nein" zur Abspaltung, warnt der spanische Innenminister Juan Ignacio Zoido die Separatisten.

Madrid (dpa) - Bei ihrem am Montag ablaufenden Ultimatum an die Separatisten in der Region Katalonien wird die spanische Regierung keine ausweichende oder zweideutige Antwort akzeptieren.

Bei einer unklaren Aussage werde man "Maßnahmen ergreifen müssen", sagte Innenminister Juan Ignacio Zoido im Interview des Radiosenders "Cadena Cope".

Madrid erwägt in der nach Unabhängigkeit strebenden Region die Anwendung von Artikel 155 der spanischen Verfassung. Dieser ermöglicht die Entmachtung einer Regionalregierung, wenn diese die Verfassung missachtet. 

Ministerpräsident Mariano Rajoy hatte Kataloniens Regierungschef Carles Puigdemont am Mittwoch ultimativ aufgefordert, bis Montag um 10 Uhr die Frage zu beantworten, ob er bei seiner verwirrenden Rede am Dienstag vor dem Regionalparlament in Barcelona tatsächlich die Unabhängigkeit erklärt habe. Zudem muss Barcelona bis Donnerstag - ebenfalls bis 10 Uhr - die Abspaltungsbestrebungen faktisch abbrechen und zur Legalität zurückkehren.

Nach Medienberichten erwägt Puigdemont unter anderem, als Antwort auf das Ultimatum Madrid eine schriftliche Fassung seiner Rede zu schicken. Minister Zoido betonte, zulässig sei nur "ein Ja oder ein Nein". "Wenn er mit einem Ja antwortet, wird er sich außerhalb des Gesetzes stellen." Und falls keine eindeutige Antwort komme, werde man "davon ausgehen, dass die Unabhängigkeit erklärt worden ist".

Interview, Spanisch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erdogan soll Moschee in Deutschland eröffnen - mit Armin Laschet: NRW-Regierung weiß von nichts
Der Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vom 27. bis zum 29. September rückt immer näher. Der News-Ticker zur Türkei.
Erdogan soll Moschee in Deutschland eröffnen - mit Armin Laschet: NRW-Regierung weiß von nichts
Donald Trumps bestes Stück: Stormy Daniels enthüllt pikante Bett-Details 
Stormy Daniels gibt in ihrem Buch pikante Details zu ihrer Liebesnacht mit US-Präsident Donald Trump preis. Das geht aus Vorabauszügen hervor. Die News im Live-Ticker.
Donald Trumps bestes Stück: Stormy Daniels enthüllt pikante Bett-Details 
Bayern will Betroffenen eine  Pflegegarantie bieten
Bayerns Ministerrat hat den Zeitplan für eine Pflegeplatzgarantie beschlossen. Binnen fünf Jahren sollen alle Menschen ab Pflegegrad 2 in Bayern einen Rechtsanspruch auf …
Bayern will Betroffenen eine  Pflegegarantie bieten
Maaßen muss gehen und wird befördert: SPD-Vize Kohnen fordert Entlassung Seehofers
Eine Krisensitzung mit Angela Merkel und Andrea Nahles brachte am Dienstag die Entscheidung in der Causa Maaßen. Der Verfassungsschutzpräsident wird versetzt. …
Maaßen muss gehen und wird befördert: SPD-Vize Kohnen fordert Entlassung Seehofers

Kommentare