+

Größte Erhöhung seit 23 Jahren

Um so viel Euro stiegen im Juli die Renten

Berlin - Durch die starke Rentenerhöhung zur Jahresmitte bekamen Rentner im Durchschnitt monatlich mehr Geld. Aber wie viel Euro gab es tatsächlich mehr?

Die starke Rentenerhöhung zur Jahresmitte hat den Rentnern nach einem Medienbericht im Durchschnitt monatlich 36 Euro netto gebracht. Die Altersrente der Männer sei bundesweit im Durchschnitt um 40 auf 1061 Euro netto gestiegen, die der Frauen um 32 auf 696 Euro im Monat, berichtet die „Bild“-Zeitung (Mittwoch) unter Berufung auf Zahlen der Deutschen Rentenversicherung. 

Die rund 20 Millionen Rentner in Deutschland hatten zum 1. Juli die größte Erhöhung ihrer Bezüge seit 23 Jahren erhalten. Die Rente stieg um 4,25 Prozent in Westdeutschland und um 5,95 Prozent im Osten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jamaika-Gespräche ausgesetzt - Kompromissangebot zur Zuwanderung?
Die Jamaika-Sondierungsgespräche gehen am Samstag in eine weitere Runde. Einzelgespräche sollen helfen, um bis Sonntag fertig zu werden. Im News-Ticker bekommen Sie alle …
Jamaika-Gespräche ausgesetzt - Kompromissangebot zur Zuwanderung?
Libanons Regierungschef Hariri in Frankreich
Während es zwischen Berlin und Saudi-Arabien seinetwegen zu diplomatischen Spannungen kommt, trifft der libanesische Premier Saad Hariri in Paris ein. Es könnte der …
Libanons Regierungschef Hariri in Frankreich
Machtkampf in der CSU eskaliert
Mitten in der Schlussphase der Jamaika-Sondierungen erreicht der Machtkampf um Horst Seehofers Erbe in Bayern einen neuen Höhepunkt. Die Spaltung der Partei wird …
Machtkampf in der CSU eskaliert
Jamaika-Sondierer machen Fortschritte - hoher Einigungsdruck
Auch am Samstag finden die Parteien bei den Jamaika-Sondierungen nicht abschließend zueinander. Dennoch bleiben die meisten Beteiligten optimistisch.
Jamaika-Sondierer machen Fortschritte - hoher Einigungsdruck

Kommentare