+

Größte Erhöhung seit 23 Jahren

Um so viel Euro stiegen im Juli die Renten

Berlin - Durch die starke Rentenerhöhung zur Jahresmitte bekamen Rentner im Durchschnitt monatlich mehr Geld. Aber wie viel Euro gab es tatsächlich mehr?

Die starke Rentenerhöhung zur Jahresmitte hat den Rentnern nach einem Medienbericht im Durchschnitt monatlich 36 Euro netto gebracht. Die Altersrente der Männer sei bundesweit im Durchschnitt um 40 auf 1061 Euro netto gestiegen, die der Frauen um 32 auf 696 Euro im Monat, berichtet die „Bild“-Zeitung (Mittwoch) unter Berufung auf Zahlen der Deutschen Rentenversicherung. 

Die rund 20 Millionen Rentner in Deutschland hatten zum 1. Juli die größte Erhöhung ihrer Bezüge seit 23 Jahren erhalten. Die Rente stieg um 4,25 Prozent in Westdeutschland und um 5,95 Prozent im Osten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer und das O-Wort - Wahlkampfversprechen oder Luftnummer?
2016 hatte sich Horst Seehofer festgelegt. Es werde keinen Koalitionsvertrag ohne Obergrenze für Flüchtlinge geben. Doch je näher die Bundestagswahl rückt, desto …
Seehofer und das O-Wort - Wahlkampfversprechen oder Luftnummer?
Trotz angespannter Lage: USA und Südkorea beginnen gemeinsames Militärmanöver
Inmitten schwerer Spannungen mit Nordkorea starten die USA am Montag ihr jährliches gemeinsames Militärmanöver mit dem Verbündeten Südkorea.
Trotz angespannter Lage: USA und Südkorea beginnen gemeinsames Militärmanöver
Es wird einsam um ihn: Trumps verzweifelter Befreiungsschlag
Donald Trump scheint sich mehr und mehr zu isolieren. Der Abschied von Chefberater Stephen Bannon könnte der Anfang vom Ende für den US-Präsidenten sein. 
Es wird einsam um ihn: Trumps verzweifelter Befreiungsschlag
Italien verstärkt nach Anschlägen Schutz von Sehenswürdigkeiten
Nach den Anschlägen in Katalonien werden in Italien die Schutzmaßnahmen für Fußgängerzonen, Kunstschätze und berühmte Bauwerke verstärkt.
Italien verstärkt nach Anschlägen Schutz von Sehenswürdigkeiten

Kommentare