+
Genießt insbesondere unter den Anhängern von Grünen, SPD und der Union großen Respekt: Joachim Gauck. Foto: Rainer Jensen/Archiv

Beliebtheit steigt weiter

Umfrage: Acht von zehn Deutschen mit Gauck zufrieden

Berlin (dpa) - Die Deutschen stellen Bundespräsident Joachim Gauck zum Ende seiner Amtszeit ein positives Zeugnis aus. Nach dem aktuellen ARD-Deutschlandtrend sind 81 Prozent der Befragten mit der Arbeit des Staatsoberhauptes zufrieden oder sehr zufrieden.

Das sind fünf Punkte mehr als im Mai 2016. Nur 14 Prozent äußerten sich weniger oder gar nicht zufrieden (minus 7). Andere Präsidenten wurden am Ende ihrer Amtszeit deutlich negativer beurteilt: Horst Köhler erreichte den Angaben zufolge im April 2010 nur 73 Prozent Zustimmung, Christian Wulff im Februar 2012 sogar nur 33 Prozent.

Gauck genießt insbesondere unter den Anhängern von Grünen, SPD und der Union großen Respekt. Von den Anhängern der Grünen sind 94 Prozent mit seiner Arbeit zufrieden, bei den SPD-Anhängern sind es 91 Prozent, bei den Unions-Anhängern 87 Prozent, wie die Umfrage von Infratest dimap ergab. Auch bei den Anhängern der Linken überwiegt mit 62 Prozent Zufriedenheit das positive Urteil. Allein die AfD-Anhänger äußerten sich mit 60 Prozent mehrheitlich kritisch zu seiner Arbeit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU-Chef Seehofer setzt auf Attacke
Am Tag nach dem historischen Stimmverlust bei der Bundestagswahl scheint über der CSU-Zentrale die Sonne. Im Parteivorstand kommt das aber nicht an, dort läuft die Suche …
CSU-Chef Seehofer setzt auf Attacke
Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Zuletzt wurde der Krieg der Worte zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un immer schärfer. Inzwischen erkennt Nordkoreas …
Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Jamaika-Koalition: Kann das überhaupt funktionieren?
Eine Jamaika-Koalition ist nach der Bundestagswahl 2017 die einzige Regierungsoption. Aber kann so ein Bündnis aus CDU, CSU, FDP und Grünen funktionieren?
Jamaika-Koalition: Kann das überhaupt funktionieren?
Kommentar: Seehofer macht’s wie Gabriel
Horst Seehofer ist einer der Verlierer der Bundestagswahl. Darum kommt vor den Verhandlungen das Säbelrasseln. Warum er sich dabei ein Beispiel an Sigmar Gabriel …
Kommentar: Seehofer macht’s wie Gabriel

Kommentare