CDU-Chef Armin Laschet zur Kanzlerkandidatenfrage der Union am 20.04.2020.
+
Armin Laschet ist der Kanzlerkandidat der Union

Showdown ums Kanzleramt

Umfrage-Hammer kurz vor der Wahl: SPD nur noch einen Prozentpunkt vor der Union

Das Rennen um die Kanzlerschaft scheint wieder offen. Laut einer neuen Umfrage kurz vor der Bundestagswahl liegen SPD und Union nur noch einen Prozentpunkt auseinander.

Berlin - Showdown ums Kanzleramt. Kurz vor der Bundestagswahl am Sonntag (26. September) deutet sich in einer neuen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen SPD und Union an. Die Sozialdemokraten verlieren demnach einen Prozentpunkt im Vergleich zur letzten Allensbach-Erhebung und kämen auf 26 Prozent. Die CDU/CSU bliebe unverändert auf 25 Prozent, wie die am Freitag veröffentlichte Erhebung im Auftrag der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ergab.

(Scholz oder Laschet? Letzte Prognosen und erste Ergebnisse bekommen Sie in unserem Politik-Newsletter.)

Umfrage-Hammer kurz vor der Wahl: SPD nur noch einen Prozentpunkt vor der Union

Die Grünen legen um 0,5 Punkte auf 16 Prozent zu, die FDP um einen Punkt auf 10,5 Prozent. Verluste gibt es bei der AfD, die von elf auf zehn Prozent fällt. Die Linke käme mit 5 Prozent (minus 1) nur noch ganz knapp in den Bundestag. In der Vergangenheit hatte die Union in den Allensbach-Umfragen auffallend oft besser abgeschnitten als bei anderen Meinungsforschungsinstituten.

Derweil befinden sich die einzelnen Parteien im Endspurt vor der Bundestagswahl. Bei Abschlusskundgebungen wollen SPD, Union und Grüne noch Unentschlossene umstimmen. Besonders CDU/CSU fuhr dabei nochmal alles auf und warben bei einem gemeinsamen Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet für das Kreuzchen bei CDU/CSU. (dpa/as)

Auch interessant

Kommentare