+
Seit 2008 war die Stimmung im Land nicht mehr so schlecht. 

Schlechteste Werte seit 2008

So besorgt waren die Deutschen lange nicht mehr

Berlin - Materiell geht es den Deutschen so gut wie lange nicht, aber die Stimmung ist im Keller.

Laut einer Allensbach-Umfrage, über die „Spiegel Online“ und „Zeit Online“ am Mittwoch berichteten, war die Stimmung in der Bevölkerung zuletzt zu Beginn der Finanzkrise 2008 so schlecht wie zurzeit. Die Untersuchung war im Auftrag der SPD erstellt worden.

Die Meinungsforscher hatten demnach wenig positive Botschaften für die Sozialdemokraten. Allensbach-Chefin Renate Köcher erklärte den SPD-Bundestagsabgeordneten laut „Spiegel Online“ am vergangenen Donnerstag bei ihrer Fraktionsklausur, die Bürger seien vor allem durch die Ankunft der vielen Flüchtlinge verunsichert. Weitere Angstfaktoren seien die „Häufung von Terrorakten“, internationale Krisen, die Entwicklung der inneren Sicherheit sowie „Veränderungen in der Gesellschaft“.

Überzeugende Konzepte für den Umgang mit der Flüchtlingskrise sehen die Bürger bei keiner Partei. Der CDU trauen das 13 Prozent der Befragten zu, der AfD 9 Prozent. Nur acht Prozent setzten auf die CSU, sechs Prozent auf die SPD.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kauder: „Das war eine unfassbare Aussage“
Berlin - US-Präsident Donald Trump sorgt auch nach seinem Amtsantritt für Nervosität in der deutschen Politik. Die Forderungen schwanken zwischen Abwarten und Handeln.
Kauder: „Das war eine unfassbare Aussage“
Schäuble will bei der Maut mehr Geld sehen
Berlin - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) besteht bei der Umsetzung der geplanten Pkw-Maut darauf, dass der Staat unter dem Strich Geld einnehmen wird.
Schäuble will bei der Maut mehr Geld sehen
Aigner fordert: Trump-Bashing beenden
München - Die Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump hat weltweit für Empörung gesorgt. So kann das nicht weitergehen, findet Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse …
Aigner fordert: Trump-Bashing beenden
Trump: Das sind die Hauptthemen der ersten Woche
Washington - Jetzt muss er liefern: Donald Trump startet in seine erste Woche als US-Präsident. Auf Twitter gibt er einen Ausblick, was er vor hat.
Trump: Das sind die Hauptthemen der ersten Woche

Kommentare