FDP bei nur drei Prozent

Neu Umfrage sieht CSU bei absoluter Mehrheit

München - Die CSU kann bei der Landtagswahl im Herbst weiter auf eine absolute Mehrheit hoffen. Nach der jüngsten Emnid-Umfrage kommen die Christsozialen auf 48 Prozent der Stimmen.

Dies berichtet die „Bild“-Zeitung (Montag). Die FDP würde mit drei Prozent den Wiedereinzug in den Landtag klar verpassen. Die SPD tritt mit 20 Prozent auf der Stelle. Da Grüne bei zwölf Prozent und Freie Wähler bei neun Prozent liegen, käme ein mögliches Dreierbündnis mit der SPD auf lediglich 41 Prozent.

Linke (zwei Prozent) und Piratenpartei (drei Prozent) wären wie die FDP nicht im Landtag vertreten. Für die repräsentative Erhebung wurden vom 5. bis 7. Februar mindestens 1001 Menschen befragt. Sie wurde von der CSU in Auftrag gegeben.

Das Kreuz mit dem Kreuzchen: Diese Wahlen stehen bis Ende 2014 an

Diese Wahlen stehen bis Ende 2014 an

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erbschaften und Schenkungen erreichen wieder Höchststand
In Deutschland haben Erbschaften und Schenkungen wieder einen Höchststand erreicht. Von den Finanzämtern wurden 2016 Vermögensübertragungen in Höhe von 108,8 Milliarden …
Erbschaften und Schenkungen erreichen wieder Höchststand
Terror in Spanien: Attentäter mit Verbindungen ins Ausland
Die spanischen Sicherheitsbehörden versuchen, den Anschlägen von vergangener Woche auf den Grund zu gehen. Vieles deutet darauf hin, dass die Terroristen enge …
Terror in Spanien: Attentäter mit Verbindungen ins Ausland
Mindestens 30 Zivilisten sterben bei Luftangriffen im Jemen
Sanaa (dpa) - Bei Luftangriffen der von Saudi-Arabien geführten Koalition sind im Jemen nach Angaben von Rebellen mindestens 30 Menschen getötet worden.
Mindestens 30 Zivilisten sterben bei Luftangriffen im Jemen
Kanadischer Richter muss sich wegen Trump-Kappe verantworten
In Ontario hat am Mittwoch ein Disziplinarverfahren gegen einen Richter begonnen, der am Tag nach dem Wahlsieg von US-Präsident Donald Trump mit einer "Make America …
Kanadischer Richter muss sich wegen Trump-Kappe verantworten

Kommentare