Die Angst wächst

Drei Viertel der Deutschen befürchten Terroranschlag

Berlin - Die Deutschen haben Angst vor einem Terroranschlag im eigenen Land - mehr als andere Europäer. Nur in einem Land fürchten sich noch mehr Menschen vor Terror.

Update vom 15. Juli 2016: In Nizza hat sich ein mutmaßlicher Terror-Anschlag ereignet. Ein Lkw raste am Nationalfeiertag in eine Menschenmenge, mindestens 80 Menschen starben. Hier erfahren Sie alles zum Anschlag in Nizza in unserem Live-Ticker.

Die Angst der Deutschen vor einem Terroranschlag im eigenen Land ist laut einer Umfrage höher als in anderen europäischen Ländern. 76 Prozent der Befragten gaben in einer Befragung für die „Welt“ (Samstag) an, sich darum zu sorgen. Größer ist die Angst nur in Frankreich (83 Prozent), wo im vergangenen Jahr mehrere Anschläge stattfanden. 71 Prozent der Briten und 54 Prozent der Schweden äußerten ebenfalls Besorgnis.

Auch das Vertrauen in die Terrorabwehr ist in Deutschland laut Umfrage gering. 42 Prozent der Befragten bezeichneten ihr Vertrauen in die Sicherheitsbehörden als groß, 50 Prozent äußerten die gegenteilige Auffassung. Das Meinungsforschungsinstitut YouGov führte die Umfrage für die Zeitung durch.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat
Die Freilassung von Deniz Yücel hat in Deutschland Erleichterung ausgelöst. Doch der stets argwöhnische Journalist zeigt, wie steinig der Weg zu einem normalisierten …
Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat
Münchner Siko 2018: Thomas de Maizière fordert mehr Prävention im Kampf gegen Extremismus
Bei der Münchner Sicherheitskonferenz sagte Thomas de Maizière am Samstag, "allein über Repression" sei "die Schlacht nicht zu gewinnen". Alle Informationen im …
Münchner Siko 2018: Thomas de Maizière fordert mehr Prävention im Kampf gegen Extremismus
Ausnahmezustand in Äthiopien gilt für ein halbes Jahr 
Der in Äthiopien verhängte Ausnahmezustand soll nach Angaben der Regierung für ein halbes Jahr gelten. Die USA haben dies scharf verurteilt.
Ausnahmezustand in Äthiopien gilt für ein halbes Jahr 
Hunderte Menschen demonstrieren gegen Abschiebungen nach Afghanistan
In Hamburg und Rostock haben am Samstag insgesamt rund 1400 Menschen friedlich gegen Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan demonstriert.
Hunderte Menschen demonstrieren gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Kommentare