Die Angst wächst

Drei Viertel der Deutschen befürchten Terroranschlag

Berlin - Die Deutschen haben Angst vor einem Terroranschlag im eigenen Land - mehr als andere Europäer. Nur in einem Land fürchten sich noch mehr Menschen vor Terror.

Update vom 15. Juli 2016: In Nizza hat sich ein mutmaßlicher Terror-Anschlag ereignet. Ein Lkw raste am Nationalfeiertag in eine Menschenmenge, mindestens 80 Menschen starben. Hier erfahren Sie alles zum Anschlag in Nizza in unserem Live-Ticker.

Die Angst der Deutschen vor einem Terroranschlag im eigenen Land ist laut einer Umfrage höher als in anderen europäischen Ländern. 76 Prozent der Befragten gaben in einer Befragung für die „Welt“ (Samstag) an, sich darum zu sorgen. Größer ist die Angst nur in Frankreich (83 Prozent), wo im vergangenen Jahr mehrere Anschläge stattfanden. 71 Prozent der Briten und 54 Prozent der Schweden äußerten ebenfalls Besorgnis.

Auch das Vertrauen in die Terrorabwehr ist in Deutschland laut Umfrage gering. 42 Prozent der Befragten bezeichneten ihr Vertrauen in die Sicherheitsbehörden als groß, 50 Prozent äußerten die gegenteilige Auffassung. Das Meinungsforschungsinstitut YouGov führte die Umfrage für die Zeitung durch.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Syrien-Verhandlungen haben begonnen
Frieden in Syrien? Immer noch weit entfernt. Die Hoffnungen liegen nun auf den Gesprächen in Astana. Das Regime äußert sich durchaus optimistisch.
Neue Syrien-Verhandlungen haben begonnen
Kommentar: Das Volk hat das Wort
München - Schafft es Recep Tayyip Erdogan dieses Mal, durch ein Verfassungsreferendum alle Macht in der Türkei auf sich zu vereinen? Jetzt hat das Volk das Wort. Ein …
Kommentar: Das Volk hat das Wort
Oppermann: Kein Ämtertausch mit Gabriel
Berlin (dpa) - SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat einen Zeitungsbericht dementiert, dem zufolge er mit Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Ämter tauschen könnte, …
Oppermann: Kein Ämtertausch mit Gabriel
AfD-Vorstand berät über Ausschlussverfahren gegen Höcke
Erfurt - Hat die Skandal-Rede Konsequenzen? Die AfD-Spitze diskutiert über einen Rauswurf des umstrittenen Thüringer Landeschefs Björn Höcke.
AfD-Vorstand berät über Ausschlussverfahren gegen Höcke

Kommentare