+
Flüchtlinge in Hessen.

Anhänger einer Partei überraschen

Umfrage-Hammer: So stehen die Deutschen zu Seehofers Ankerzentren

Um die von Horst Seehofer deutschlandweit geplanten Ankerzentren ist eine Debatte entstanden. Auch die Bürgen mischen in einer Umfrage nun mit.

Berlin - Mehr als drei Viertel der Deutschen sind einer Umfrage zufolge für die von der großen Koalition geplanten Asyl- und Abschiebezentren. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die nach „Welt“-Angaben vom Meinungsforschungsinstitut Civey für die Zeitung erhoben wurde. Demnach sprachen sich 77 Prozent der Befragten für sogenannte Ankerzentren aus. Dort sollen sich Asylbewerber aufhalten, bis über ihren Antrag entschieden worden ist. 18 Prozent der Befragten stimmten gegen die Pläne, 5 Prozent zeigten sich unentschlossen.

Auf die Einrichtung dieser Unterkünfte für bis zu 1500 Menschen hatten sich Union und SPD in den Koalitionsverhandlungen im Bund geeinigt. Wer nicht als Flüchtling anerkannt wird, soll direkt aus dem Zentrum abgeschoben werden. Die große Koalition erhofft sich dadurch eine Beschleunigung der Asylverfahren und Abschiebungen. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will die ersten dieser Einrichtungen bereits im August oder September in Betrieb nehmen.

Dobrindt verteidigt Seehofers Flüchtlingspläne mit harschen Worten

Am deutlichsten sprachen sich Anhänger der AfD (98 Prozent) laut Umfrage für die Ankerzentren aus - gefolgt von Anhängern der FDP (91 Prozent) und der Union (88 Prozent). Mehrheiten dafür fanden sich zudem bei den SPD-Anhängern (62 Prozent) und überraschend auch bei den Anhängern der Linken (53 Prozent), deren Partei strikt dagegen ist. Wähler der Grünen sprachen sich als einzige mehrheitlich (57 Prozent) gegen die Einrichtung dieser Zentren aus.

200 Flüchtlinge verhindern Abschiebung in Ellwangen: Polizei verrät Detail

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern-Wahl: CSU-Größe nicht mehr im Landtag - Aiwanger nennt Preis für Koalition
Am Tag nach der Landtagswahl in Bayern sind die Machtoptionen klar. Zwischen CSU und Freien Wählern könnte es schnell zum Deal kommen. Oder haben die Grünen doch noch …
Bayern-Wahl: CSU-Größe nicht mehr im Landtag - Aiwanger nennt Preis für Koalition
„Habe ich in über 50 Jahren SPD-Mitgliedschaft nicht erlebt“: Ude poltert nach Wahl-Watschn
Bei der Landtagswahl muss die bayerische SPD ein niederschmetterndes Ergebnis verkraften. Münchens ehemaliger Oberbürgermeister analysiert die Schlappe.
„Habe ich in über 50 Jahren SPD-Mitgliedschaft nicht erlebt“: Ude poltert nach Wahl-Watschn
Möglicher CSU-Koalitionspartner in Bayern: Wer sind die Freien Wähler?
Sie regieren nach der Landtagswahl 2018 möglicherweise mit der CSU in Bayern. Wer sind die Freien Wähler? Das müssen Sie zur Partei wissen.
Möglicher CSU-Koalitionspartner in Bayern: Wer sind die Freien Wähler?
Pressestimmen zur Landtagswahl: „CSU-Niederlage ist ein Sieg der Demokratie in Deutschland“
Ende der Großen Koalition, Abtritt des Innenministers, neue Ausrichtung der CSU: Die Presse erwartet jetzt einige Umbrüche. Wir haben die medienkommentare aus In- und …
Pressestimmen zur Landtagswahl: „CSU-Niederlage ist ein Sieg der Demokratie in Deutschland“

Kommentare