Schwerer Unfall auf A9 bei München - Autobahn gesperrt - Hubschrauber im Einsatz

Schwerer Unfall auf A9 bei München - Autobahn gesperrt - Hubschrauber im Einsatz
+
Flüchtlinge in Hessen.

Anhänger einer Partei überraschen

Umfrage-Hammer: So stehen die Deutschen zu Seehofers Ankerzentren

Um die von Horst Seehofer deutschlandweit geplanten Ankerzentren ist eine Debatte entstanden. Auch die Bürgen mischen in einer Umfrage nun mit.

Berlin - Mehr als drei Viertel der Deutschen sind einer Umfrage zufolge für die von der großen Koalition geplanten Asyl- und Abschiebezentren. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die nach „Welt“-Angaben vom Meinungsforschungsinstitut Civey für die Zeitung erhoben wurde. Demnach sprachen sich 77 Prozent der Befragten für sogenannte Ankerzentren aus. Dort sollen sich Asylbewerber aufhalten, bis über ihren Antrag entschieden worden ist. 18 Prozent der Befragten stimmten gegen die Pläne, 5 Prozent zeigten sich unentschlossen.

Auf die Einrichtung dieser Unterkünfte für bis zu 1500 Menschen hatten sich Union und SPD in den Koalitionsverhandlungen im Bund geeinigt. Wer nicht als Flüchtling anerkannt wird, soll direkt aus dem Zentrum abgeschoben werden. Die große Koalition erhofft sich dadurch eine Beschleunigung der Asylverfahren und Abschiebungen. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will die ersten dieser Einrichtungen bereits im August oder September in Betrieb nehmen.

Dobrindt verteidigt Seehofers Flüchtlingspläne mit harschen Worten

Am deutlichsten sprachen sich Anhänger der AfD (98 Prozent) laut Umfrage für die Ankerzentren aus - gefolgt von Anhängern der FDP (91 Prozent) und der Union (88 Prozent). Mehrheiten dafür fanden sich zudem bei den SPD-Anhängern (62 Prozent) und überraschend auch bei den Anhängern der Linken (53 Prozent), deren Partei strikt dagegen ist. Wähler der Grünen sprachen sich als einzige mehrheitlich (57 Prozent) gegen die Einrichtung dieser Zentren aus.

200 Flüchtlinge verhindern Abschiebung in Ellwangen: Polizei verrät Detail

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

53 Gesuchte: Neue G20-Öffentlichkeitsfahndung der Hamburger Polizei
Im Zusammenhang mit den Ausschreitungen beim G20-Gipfel 2017 in Hamburg hat die Polizei die Öffentlichkeitsfahndung abermals ausgeweitet.
53 Gesuchte: Neue G20-Öffentlichkeitsfahndung der Hamburger Polizei
Markus Lanz lässt nicht locker - dann verrät sich der CDU-Vize unfreiwillig
„Markus Lanz“ im ZDF: Thomas Strobl wehrte sich routiniert gegen alle Fragen. Nur einmal ließ er zum Thema Annegret Kramp-Karrenbauer zu tief blicken.
Markus Lanz lässt nicht locker - dann verrät sich der CDU-Vize unfreiwillig
Straßburg-Attentäter prahlte vor Taxifahrer - neue Flucht-Details bekannt
In Straßburg gab es am Dienstagabend Schüsse bei einem Weihnachtsmarkt. Mehrere Menschen starben, es gibt zahlreiche Verletzte. Der Täter ist weiter auf der Flucht, nun …
Straßburg-Attentäter prahlte vor Taxifahrer - neue Flucht-Details bekannt
Wo ist Chérif Chekatt? Polizei jagt Attentäter von Straßburg auch in Deutschland
Erst liefert er sich einen Schusswechsel mit Soldaten, dann fährt er sogar noch mit dem Taxi davon: Vom Straßburger Attentäter fehlt nach seiner spektakulären Flucht …
Wo ist Chérif Chekatt? Polizei jagt Attentäter von Straßburg auch in Deutschland

Kommentare